Ist mein Blog gut genug?

Ist mein Blog gut genug?
Es gibt Tage, da zweifle ich an dem, was ich hier mache. An jenen Tagen fühlte ich mich unmotiviert und habe keine Lust auf die verrückte Welt des Social Media. Dann sitzt ein kleines Männchen auf meiner Schulter und flüstert mir allerlei Gehässigkeiten ins Ohr.
Die anderen Blogs sind doch viel schöner, haben professionellere Bilder und bessere Texte. 
Wieso sollte jemand ausgerechnet DEINEN Blog lesen? 
Keiner würde es bemerken, wenn er weg wäre. 

Die hässliche Wahrheit ist; ich bin neidisch. Und ich weiß, dass Neid etwas Schlechtes ist, eine Todsünde. Ich wehre mich dagegen so gut es geht, meistens sogar mit Erfolg. Trotzdem gibt es Momente, in denen sich diese ungeliebte Gefühlsregung an die Oberfläche kämpft.
Ja, ich bin neidisch. Ich bin neidisch auf all die erfolgreichen Blogger da draußen, mit ihren unzähligen Followern und Likes. Ich möchte auch tolle Kooperationen eingehen und angesagte Events besuchen! Wer will das nicht?

Vor etwa zwei Jahren entschied ich mich dazu, das - bis dahin nicht existente - Konzept meines Blogs umzukrempeln. Aus meiner unregelmäßig geführten Website wurde ein Projekt mit einem richtigen Plan. Ich habe ehrlicherweise nicht vor, jemals vom Bloggen zu leben. Trotzdem versuche ich, Coralinart auf eine professionelle Art und Weise zu führen, die Raum für eine persönliche Note lässt.
Dieses Vorhaben bringt allerdings auch unweigerlich einen gewissen Druck mit sich. Ich kann nicht mehr einfach zwei Wochen lang überhaupt nicht bloggen. Ich habe Leser und eine Verantwortung.

Tatsächlich wird es zunehmend schwieriger den Überblick über die Fülle an Blogs zu behalten. Jeden Tag kommen neue Blogs hinzu, die Szene wächst und deswegen muss man versuchen aus der Masse herauszustechen, um nicht in Vergessenheit zu geraten.
Manchmal habe ich das Gefühl, als Blogger MUSS man bestimmte Trends mitmachen, um mithalten zu können. Ich fühle mich dazu gedrängt, über angesagte Themen zu schreiben und auf allen möglichen Plattformen vertreten zu sein. Das Drumherum ist so wichtig geworden! Beispielsweise ist Snapchat ein Hype, den ich absolut nicht nachvollziehen kann und bisher konsequent umgehe. Die App ist mir einfach unsympathisch. Ich sehe keinen Sinn darin, meine Follower bei Laune zu halten, indem ich irgendwelchen Blödsinn verbreite, der ja angeblich so ungeschönt ist. Wie soll das meinem Blog weiterhelfen?

Das brauche ich nicht. Das will ich nicht.

Aber wenn es alle anderen machen ist ja vielleicht doch was dran.
Vielleicht bin ich nur zu dumm, es zu begreifen.

Meine Meinung gerät ins wanken.

Diese Welt, die Blogosphäre, ist so schnellebig geworden. Sie befindet sich ständig im Wandel. Heute top, morgen Flop. Es ist quasi unmöglich, sich davon nicht mitreißen zu lassen, wenn man auf die Dauer gesehen etwas erreichen möchte. Ich suche noch immer einen Weg, wie ich mich davon nicht aus dem Gleichgewicht bringen lasse. Der Druck darf nicht die Oberhand gewinnen!
Read More


Ist euch schon mal aufgefallen, was für eine besondere Farbe der Himmel an manchen Abenden im Juni hat? Die Wolken färben sich nicht orange oder rot, sondern nehmen ein wunderschönes Violett an. Ich liebe diesen Anblick und finde es toll, das Naturspektakel zu beobachten! Vor ein paar Wochen machte sich das genannte Ereignis besonders stark bemerkbar, weswegen ich nicht zögerte und zur Kamera griff. Diese Bilder laden zum Träumen ein, oder?

June Sky
June Sky
June Sky
June Sky
Read More


Heute werde ich ein letztes Mal meine persönlichen Lieblinks der Woche posten, denn ich habe mich entschlossen, eine kleine Sommerpause einzulegen. In letzter Zeit ließ sich eine stetige Abnahme der Zugriffe auf diese Artikel feststellen, was schade ist. Deswegen halte ich es für sinnvoll, vorerst zu pausieren und vielleicht ist das Interesse in ein paar Monaten ja wieder voll da. Wer nicht auf meine Linktipps verzichten will, kann währenddessen auf meiner Facebook-Seite vorbeischauen. Dort werde ich ab und zu lesenswerte Artikel teilen.

Lieblinks der Woche #10

1. Werbung ist manchmal echt aufdringlich, aber wie nervig darf sie - speziell auf Blogs - sein? Vita Corio schildert uns ihre Meinung aus der Sicht des Lesers und der, des Betreibers. Ihren Argumenten stimme ich größtenteils zu.

2. Auf Cocomathilde gibt's eine tolle Fotoserie zu bestaunen. Die Idee dahinter gefällt mir!

3. Tina hat in den letzten Tagen viel Zeit und Herzblut in ein vielversprechendes Projekt investiert. Herausgekommen ist dabei das I HEART BLOGS Forum. Eine ganze Community nur für uns Blogger! Mir gefällt das Design und der Aufbau, weswegen ich mich sofort angemeldet habe. Schaut doch ebenfalls vorbei und unterstützt die Seite!

4. Wie gelange ich an Kooperationen? Was mache ich, wenn mich ein Unternehmen anschreibt? Welche Dinge muss ich beachten? Auf Fashioncarpet erhaltet ihr 10 hilfreiche Tipps.

5. Braucht ihr noch Einladungskarten für die nächste Gartenparty? Bina zeigt euch wie's geht und die Ergebnisse können sich auf jeden Fall sehen lassen!
Read More


Die Temperaturen steigen, die Outfits werden luftiger (so sollte es zumindest sein) und natürlich möchten wir auf den nächsten Urlaubsfotos eine möglichst gute Figur machen. Damit dies auch gelingt, ist nicht nur eine ebenmäßige Bräune, sondern auch ein leichtes Make-Up enorm wichtig! Ich bin mir sicher, jeder wird zustimmen, wenn ich sage, dass es nichts unangenehmeres als schlecht sitzende Foundation gibt. Zu viel Schminke in Kombination mit Schweiß ist eklig, sieht doof aus und verursacht Pickel. Das will keiner! Bei Hitze lautet die Devise deshalb: Weniger ist mehr! Im heutigen Post zeige ich euch, welche Kosmetikprodukte ich verwende, um einen frischen Look zu zaubern.

Beauty Essentials for a fresh Summer Look

Was die Foundation betrifft habe ich bisher noch nicht das Nonplusultra gefunden, denn ich habe viele Anforderungen an ein Make-Up. Es muss gut decken, langanhaltend mattieren und sich leicht anfühlen. Außerdem habe ich ziemlich blasse Haut und brauche deswegen immer die hellste Nuance. Momentan verwende ich besonders gerne die Dream Wonder Nude Foundation von Maybelline. Zwar ist die Deckkraft nicht so stark, doch aufgrund der flüssigen Konsistenz lässt sich das Make-Up gut verstreichen. Es wirkt einfach natürlich auf der Haut und beschwert nicht.

Dank meiner Naked 3 Palette von Urban Decay besitze ich eine große Auswahl an hübsch schimmernden Lidschatten in Rosé- und Mauvetönen. Für einen dezenten Tages-Look brauche ich eigentlich nur die hellsten Nuancen. Beispielsweise sehen Buzz und Dust in Kombination sehr hübsch aus. Die Möglichkeiten mit dieser Palette sind quasi unbegrenzt!

Auf einen dichten, dunklen Augenaufschlag kann ich nicht verzichten! Es muss jedoch nicht immer schwarz sein. Wie wäre es zur Abwechslung mit einer dunkelbraunen Mascara? Jene hat den Effekt, dass sie nicht so auffällig wirkt und die Augen dennoch natürlich betont. Empfehlen kann ich euch hierbei die Maybelline Volum' Express Mascara, die den Wimpern einen sehr schönen Schwung verleiht.

Wenn es um die Lippen geht, greife ich immer wieder gerne auf meine MAC Lippenstifte zurück. Mittlerweile sind es schon stolze drei Stück und ich liebe sie alle! Zwar trage ich derzeit vermehrt knallige Farben, jedoch eignen sich für einen einfachen Bummel durch die Stadt etc. helle und natürliche Nuancen am besten. Shanghai Spice ist beispielsweise mein liebster Nude-Ton. Die Cremesheen-Textur hält die Lippen geschmeidig und durch den zarten Pfirsichschimmer sehen sie gesund aus. Leider gibt es ein paar Abstriche, was die Haltbarkeit betrifft. Nach ein paar Stunden lässt die Deckkraft nach und ich muss nachziehen.

Zum Schluss noch ein wenig Highlighter oberhalb der Wangen auftragen. Das sorgt für einen gewissen Glow. Ich verwende den Catrice Pure Shimmer Highlighter aus der Nude Purism LE. Leider ist dieser Artikel nicht mehr im Handel erhältlich, aber eigentlich könnte man auch einen sehr hellen, glitzernden Lidschatten benutzen.

Beauty Essentials for a fresh Summer Look

Wie sieht euer perfektes Make-Up für den Sommer aus?
Read More


Ich dachte mir, es wäre an der Zeit für eine Art Personal Update, in dem ich euch erzähle, was bei mir momentan so ansteht. Mir selbst gefallen Posts, die einen kleinen Einblick in das Leben des Bloggers geben am besten und vielleicht interessiert ihr euch ja auch dafür. 


Zwei Wochen ist mein Geburtstag schon wieder her. Kaum zu glauben, nun bin ich also achtzehn und tatsächlich fühlt es nicht anders an, als zuvor. Vielleicht ein bisschen uneingeschränkter. Die Party war jedenfalls toll, schöner als ich sie mir vorgestellt hatte. Eigentlich würde ich gerne nochmal feiern!

Das wunderbare Wetter der letzten Tage, nutzte ich dazu um ordentlich zu faulenzen. Am Sonntag saß ich fast den ganzen Tag nur auf der Terasse, ließ mir die Sonne auf die Haut scheinen und verbrachte Zeit mit der Familie. Einzig für einen Gang zur Eisdiele, konnte ich mich aufraffen, die Gartenmuschel zu verlassen. Fotografiert habe ich nur mit einer meiner analogen Kameras, da sich in jener noch ein angefangener Film befindet, den ich bereits letztes Jahr gekauft habe. Dummerweise habe ich vergessen, den Zähler auf null zu stellen und habe daher keine Ahnung, wie viele Bilder ich noch schießen kann. Auf die Ergebnisse bin ich schon extrem gespannt!

Ansonsten ist das Leben gerade so, wie es sein sollte. Kein Stress, keine Zwischenfälle. Die Sommermonate nahen mit großen Schritten und mit ihnen natürlich auch die Planungen für einen eventuellen Urlaub. Ich habe euch schon oft erzählt, dass ich gerne nach Prag möchte. Leider hat das bisher nicht geklappt. Entweder das Wetter machte mir einen Strich durch die Rechnung oder mein gesundheitlicher Zustand. Ich checke nun ständig den Wetterbericht. Sobald die Vorhersage für Prag gut ist, werde ich mich spontan ins Auto setzen und losdüsen!

Außerdem habe ich zum Geburtstag einen Gutschein für einen Trip in eine europäische Stadt meiner Wahl geschenkt bekommen. Ich weiß noch nicht genau, wohin es letztendlich gehen soll, doch Wien steht in der engeren Auswahl. Da der Urlaub für 3-4 Tage geplant ist, sollte das Reiseziel nicht zu weit entfernt sein. Wer von euch war schon in Wien? Was sollte man sich dort unbedingt ansehen?

Übrigens freue ich mich darauf, im Juli bzw. August nach viel zu langer Zeit endlich wieder ins Kino zu gehen. Die Verfilmung zu Paper Towns (Margos Spuren) werde ich mir definitiv nicht entgehen lassen! Nachdem ich das Buch absolut super fand, bin ich gespannt, ob mich der Film ebenfalls begeistern kann.

Wie ihr seht, habe ich für den Sommer schon ein wenig geplant. Ich hoffe, es wird abwechslungsreich und abenteuerlich!

Was habt ihr in nächster Zeit vor?
Read More
HOME OLDER »