5 In A Heart for Books/ Books/ Review

{ A Heart for Books } Ein Meer aus Tinte und Gold // Traci Chee

{ A Heart For Books } Ein Meer aus Tinte und Gold // Traci Chee

* Werbung – Danke an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

Noch vor Weihnachten erhielt ich erneut Post vom Carlsen Verlag mit einer Ausgabe des neuen Romans „Ein Meer aus Tinte und Gold“ der Autorin Traci Chee. Natürlich habe ich mich riesig über das Buch gefreut! Ich konnte es kaum erwarten, mit dem Lesen zu beginnen und mir eine eigene Meinung zu dieser interessanten Geschichte zu bilden. Meine Rezension kommt nun.

{ A Heart For Books } Ein Meer aus Tinte und Gold // Traci Chee

{ A Heart For Books } Ein Meer aus Tinte und Gold // Traci Chee

Allgemein

Titel: Das Buch von Kelanna: Ein Meer aus Tinte und Gold*
Originaltitel: The Reader
Autor: Traci Chee
Seitenanzahl (Gebunden): 496
Genre: Fantasy
Verlag: Carlsen

Inhalt

Seit Sefias Vater ermordet wurde, kämpft sie mit ihrer Tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Sie führen sie nicht nur auf eine gefährliche Reise, sondern auch an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Geheimnisse steckt. Gemeinsam wollen sie Nin finden – und den Tod von Sefias Vater rächen.

{ A Heart For Books } Ein Meer aus Tinte und Gold // Traci Chee

Meinung

Zunächst muss ich erwähnen, wie sehr ich die Idee von „Ein Meer aus Tinte und Gold“ liebe! Ich bin noch nie einem Buch mit einer ähnlichen Story begegnet, was dieses Werk sehr besonders macht. Die Protagonistin Sefia lebt nämlich in einer Welt, in der niemand weiß, was ein Buch ist oder wie man es liest. Eines Tages fällt Sefia jedoch ein mysteriöser Gegenstand – ein Buch – in die Hände, der ihr vielleicht endlich Antworten auf die Frage, was mit ihrem Vater geschehen ist, geben könnte. Eine spannende Suche, mit zahlreichen sonderbaren Begegnungen, beginnt.

Mit Kelanna hat Traci Chee eine magische, sowie komplexe Welt erschaffen. Allerdings ist diese auch so facettenreich gestaltet, dass ich mich als Leser, von der Welle an Informationen, manchmal vollkommen überrollt fühlte. Man erfährt viel über das Land und die Menschen. Trotzdem wollen sich einige der Puzzlestücke bis zum Schluss (und darüber hinaus) nicht zu einem vollständigen Bild zusammenfügen. Es wird oft zwischen den Perspektiven gewechselt, was ich stellenweise sehr verwirrend fand. Manche Verbindungen zwischen den handelnden Figuren waren mir sofort klar, während andere Handlungsstränge für noch mehr Rätsel sorgen. Beispielsweise habe ich nicht verstanden, welche Rolle Käpt’n Lees und seine Mannschaft eigentlich spielen. Ist mir hier vielleicht ein wichtiges Detail entgangen?

Doch mit Büchern verhält es sich eigenartig. Sie haben die Macht, uns einzufangen, zu verführen und im besten Fall sogar zu verändern. Doch letzten Endes sind Bücher – selbst die magischen – nur Gegenstände, die von Papier, Leim und Faden zusammengehalten werden.

Was mir jedoch ausgesprochen gut gefallen hat, ist die Freundschaft zwischen Sefia und dem stummen Archer. Obwohl jener nicht spricht, ist er ein ausgesprochen starker Charakter, dessen Szenen mich stets begeistern konnten. Seine Beziehung zu Sefia wird wunderschön erzählt. Langsam, mit Gefühl und ohne Eile. Allgemein sprintet die Story nicht von einer Actionszene zur nächsten, sondern glänzt vielmehr durch einen sich langsam aufbauenden Spannungsbogen. Für manche Leser mag das zu langweilig sein, doch im Großen und Ganzen mochte ich dieses ruhige Erzähltempo. Die Spannung kam trotzdem keinesfalls zu kurz, da man sich ständig fragt, was es mit dem geheimnisvollen Buch aufsich hat. Auch Sefias besondere Gabe ist eine tolle Idee, die viel Potenzial für eine Fortsetzung bieten.

Sehr positiv ist mir zudem die Gestaltung des Romans aufgefallen, denn zwischen den Zeilen lassen sich immer wieder versteckte Botschaften finden. Es gibt hervorgehobene Buchstaben, geschwärzte bzw. verblasste Zeilen und Seiten, die aussehen, als wären sie bereits hunderte von Jahren alt. Diese Details sind es, die die Geschichte scheinbar zum Leben erwecken.

{ A Heart For Books } Ein Meer aus Tinte und Gold // Traci Chee

Fazit

„Ein Meer aus Tinte und Gold“ von Traci Chee ist ein wahrhaft magisches Lesevergnügen für alle Fantasyfans da draußen! Die Geschichte weist ein paar Längen auf und ab und an hatte ich Probleme, mich in die Handlung einzufinden. Die Idee dahinter hat mich jedoch absolut bezaubert. Nun freue ich mich schon sehr auf den nächsten Band!

MerkenMerken

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Neri von Lebenslaunen
    Januar 27, 2017 at 5:26 pm

    Das klingt nach einem ganz besonderen Buch! Gefällt mir sehr und würde mir sicherlich auch sofort zusagen. Gerade wegen der Handlung!

    Neri von Lebenslaunen

  • Reply
    Jana
    Januar 27, 2017 at 7:15 pm

    Das Buch habe ich auch schon sehr oft auf Youtube und Blogs gesehen 🙂
    Klingt auch wirklich toll und das Cover ist wunderschön ♥

  • Reply
    Franzi
    Januar 28, 2017 at 10:23 am

    Wow allein das Cover des Buches macht ja total Lust es zu lesen! Gefällt mir sehr gut 😉
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

  • Reply
    Christine
    Januar 28, 2017 at 11:35 am

    Ich hab irgendwie schon lange kein Fantasy Buch mehr erwischt, dass mich so richtig begeistert hat. Irgendwie war ich entweder früher weniger anspruchsvoll oder es gab da noch mehr in dem Genre, was gute und nicht schon 100 Mal dagewesene Ideen hatte…
    Allein der Titel klingt schon wunderschön. Allerdings schreckt mich das mit den Längen doch ein klein wenig ab… 😉

  • Reply
    Lea
    Januar 29, 2017 at 12:17 am

    Das Buch möchte ich auch unbedingt noch lesen! 🙂
    Liebst, Lea.

  • Leave a Reply