#Buchliebenetz // Leseziele 2018

Das Jahr 2018 ist noch jung, genau wie unsere Vorsätze dafür. In diesem Monat beschäftigt sich die Aktion #Buchliebenetz mit den Lesezielen für 2018. Ein sehr interesssantes Thema, bei dem ich gerne mitmache. Auch ich habe mir einiges vorgenommen und möchte in diesem Post darauf eingehen, welche buchigen Herausforderungen ich für die kommenden Monate geplant habe.

#Buchliebenetz // Leseziele 2018

40 Bücher lesen

Wie ich in meinem Post über meine persönlichen 2018 Goals bereits erwähnt habe, strebe ich an 40 Bücher zu lesen. Das ist eine ziemlich große Zahl und ich bin schon jetzt gespannt, ob ich dieses Ziel erreichen werde. In den letzten Jahren konnte ich mich kontinuierlich steigern, habe es seit 2012 von 11 beendeten Büchern auf sagenhafte 38 geschafft. Allerdings musste ich 2017 bis zur letzten Dezemberwoche fleißig lesen, um diese Zahl zu erreichen. Mit 40 Büchern könnte es also knapp werden, vor allem, da ich im Januar bisher nur ein Buch zu Ende gelesen habe. Momentan befinde ich mich wohl in einem kleinen Lesetief, aber ich bin trotzdem guter Dinge.

SuB abbauen

Zu meinen weniger guten Angewohnheiten (und ich bin mir sicher, nicht die Einzige damit zu sein) gehört es, ständig neue Bücher zu kaufen, obwohl ich noch einen ungelesenen Stapel bei mir zu Hause liegen habe. Aber was soll ich machen? Ich kann einfach keine Buchhandlung verlassen, ohne mindestens zwei Romane gekauft zu haben. Auch beim Onlineshopping lege ich ständig Bücher in den Warenkorb oder halte nach Schnäppchen Ausschau, denn zu einem gebrauchten Buch in gutem Zustand kann ich nicht Nein sagen! Trotzdem habe ich mir vorgenommen, endlich meinen SuB abzubauen. Davor werde ich keine neuen Bücher kaufen! Hoffe ich zumindest. Gerade lacht mich mein Gutschein für die Buchhandlung so nett an…

Mehr Ebooks lesen

Eigentlich sind Ebooks eine wirklich gute Sache, denn man kann so auch unterwegs eine Vielzahl an Büchern dabeihaben und spart ordentlich Platz. Allerdings habe ich es viel lieber, die physische Ausgabe zu besitzen und den hübschen Einband bewundern zu können. Außerdem fotografiere ich meine Bücher sehr gerne, was die meisten wohl für ein ziemlich schräges Hobby halten. Ich sage nur Bookstagram und so. Da der Platz im meinem Bücherregal jedoch zur Neige geht, muss ich in Zukunft wohl oder über mehr zu Ebooks greifen. Oder ich muss mich von einigen Büchern trennen. Hilft ja alles nichts. Natürlich wäre ein neues Bücherregal eine durchaus brauchbare Alternative.

Vermehrt zu Klassikern greifen

Leider muss ich gestehen, dass ich in meinem bisherigen Leben viel zu wenige Klassiker gelesen habe. Ich habe mir schon oft vorgenommen, dieses Verhalten zu ändern, aber meistens greife ich dann doch zu den aktuellen Neuerscheinungen und Bestsellern. 2018 werde ich dies nun aber wirklich ändern und meinen literarischen Horizont erweitern. Einige Klassiker befinden sich schon auf meiner Wunschliste, aber vielleicht kannst du mir ja auch einen Titel empfehlen?

Bookjournal führen

Im letzten Jahr habe ich damit begonnen, ein Bookjournal zu führen, was mir auch ziemlich großen Spaß bereitet. Dieses Hobby möchte ich auch weiterhin beibehalten und auf meinem Blog immer mal wieder kurze Auszüge zeigen, sofern Interesse besteht.

Mich nicht stressen

Nun, die genannten Punkte sind ambitionierte Ziele, jedoch möchte ich bei all diesen Plänen und Challenges nicht das Wichtigste aus den Augen verlieren: den Spaß am Lesen. In erster Linie sind Bücher nämlich ein Hobby, das mir Freude bereiten soll und deswgen möchte ich mich in dieser Hinsicht nicht selbst unter Druck setzen.

#Buchliebenetz

Weitere #Buchliebenetz-Posts gibt es heute bei:

Habutschu
be happy
The Fantastic World of Mine
Smalltownadventure
Weltfarben
Back Down to Earth
Janas Lifetime

Hast du Leseziele für 2018?

Comments (18)

  • #Buchliebenetz - Lesepläne für 2018 - Habutschu!

    […] ja eine Aktion vom Buchliebenetz ist, haben auch Aileen, Nicole, Tamara, Sonja, Jana, Nossy und Carolin ihrer Lesepläne mit uns […]

    Reply

  • Avatar

    Tabea

    „Buchige Herausforderungen“ klingt super!

    40 Bücher sind echt richtig viel, finde ich. Für so ein Ziel genießt du meinen allergrößten Respekt. Ich drücke die Daumen, dass dein kleines Tief gerade nur eine „Erholungsphase“ für ein grandioses Lesejahr ist!

    Meinen eigenen SuB habe ich zum Jahreswechsel ziemlich geleert. Gestern lag da kein Buch mehr… nur drei habe ich gerade im Anbruch. Was für ein Glück, dass ich bei Oma war und mir da zwei Bücher mitgeben lassen konnte 🙂
    Aber mir fällt es auch leichter, keine Bücher zu kaufen, weil ich mich selten an Orten rumtreibe, wo es viele Bücher gibt.

    Was die EBooks angeht, habe ich erst letzten Monat meine Begeisterung für den alten eReader meiner Oma entdeckt. Aber seitdem lese ich damit fast lieber als auf Papier. (Und: Gestern habe ich mir einen neueren gekauft, weil ich gern einen mit Touch haben wollte. ;))

    Für Klassiker werde ich mich so schnell aber nicht begeistern können; die erinnern zu sehr an meine Schulzeit. Ich fand „Das Parfüm“ wirklich gut – und könnte es dir sogar schicken, falls dich meine Abitur-Anmerkungen im Buch nicht stören.

    Zeigst du uns aus dem Journal dann wieder ab und zu was? Ich liebe es, wie du die Seiten gestaltest!

    Der letzte Punkt wirkt angesichts deiner Ziele echt – verwundernd. Aber wichtig ist er wohl trotzdem mehr als alles andere!

    Liebe Grüße

    Reply

    • Avatar

      Carolin

      Dankeschön! Tatsächlich scheine ich mein Lesetief nun überwunden zu haben, denn zwischenzeitlich habe ich zwei Bücher beendet und alleine heute 100 Seiten gelesen. Noch liege ich also gut in der Zeit und es macht großen Spaß! 🙂
      Ich finde es übrigens super, dass du Bücher mit deiner Oma teilen kannst. Ist immer schön, wenn man ein gemeinsames Hobby hat. 🙂 Ich sehe ja ständig neue Bücher auf Instagram und anderen Blogs, weswegen die Verführung ziemlich groß ist.
      Wie lieb von dir, dass du mir deine Ausgabe von „Das Parfüm“ geben würdest. Ich bin mir gerade nicht sicher, aber es könnte sein, dass meine Schwester das Buch damals auch in der Schule gelesen hat. Vielleicht liegt es also noch irgendwo rum.
      Falls Interesse besteht, zeige ich natürlich sehr gerne Auszüge aus meinem Bookjournal. 🙂
      Und der letzte Punkt mag zunächst sehr widersprüchlich klingen, ist mir aber sehr wichtig.

      Reply

  • Avatar

    bknicole

    Wow 40 Bücher das ist echt ne große Zahl, da bin ich gespannt, ob du das Ziel einhalten kannst. Ich wüsste schon jetzt, dass ich das nicht schaffen würde, weil ich durch mein Studium doch weniger Privat lese. Die Erklärung ist da ganz einfach: Ich muss ziemlich viel Fachlektüre wälzen, und um dann den Kopf frei zu bekommen muss ich mich dann anderweitig ablenken, da sind Serien dann bei mir etwas angesagter. In den Semesterferien hole ich das dann aber immer nach und lese da dann wieder etwas mehr. Dass du dir aber auch vornimmst keinen Druck aufzubauen finde ich extrem wichtig, denn Lesen sollte letzten Endes ja Spaß machen.

    Bei den Klassikern habe ich leider keine Empfehlung für dich, weil ich mit dem Genre leider nicht so viel anfangen kann. Ich verbinde damit einfach Werke durch die ich mich für die Schule durchquälen musste. Ich weiß, dass viele Klassiker lieben, aber ich gehöre da nicht dazu. Was ich aber schon gehört habe ist, dass Frankenstein oder The Great Gatsby ziemlich gut sein sollen.

    Reply

    • Avatar

      Carolin

      Ja, 40 Bücher sind schon nicht schlecht. Ich bin gespannt, ob ich das schaffe. Falls nicht ist es jedoch auch kein Weltuntergang. 🙂 Das Argument mit der Fachlektüre bringt meine Schwester auch immer hervor, aber um ehrlich zu sein, kann ich das nicht zu 100% verstehen. Für mich sind Romane nämlich nochmal etwas völlig anderes und ich kann dabei schon gut abschalten.
      Zwar habe ich schon den Film zu The Great Gatsby gesehen, aber das Buch würde mich trotzdem reizen.

      Reply

  • Avatar

    Jana

    Hey Cora,

    sehr schöne Leseziele – v.a. das Nicht-Stressen-Lassen 😀 Kenn ich nur zu gut.
    Klassiker sind leider seit Schulzeiten so gar nicht meins, wobei ich sicherlich viele gute Lektüren verpasse…
    Meinen SuB möchte ich auch definitiv abbauen (verbiete mir aber nicht, nichts mehr zu kaufen, weil das schaffe ich eh nicht :D). Ich ziehe mir auch gerne von den kindle-Deals günstige Bücher aufs kindle und habe da auch schon einen recht großen virtuellen „SuB“.
    Dein Bookjournal gefällt mir auch richtig richtig gut, du hasts da halt auch voll drauf 😉 Und ich hoffe, wir sehen da noch mehr von online! Ich bleib da einfach nicht wirklich dran…

    Reply

    • Avatar

      Carolin

      Dankeschön! 🙂 Tja, der gute alte SuB. Man liebt und hasst ihn, nicht wahr? 😀 Einerseits habe ich gerne eine große Auswahl, allerdings möchte ich trotzdem gerne alle Bücher „abarbeiten“.

      Reply

  • Leseziele 2018 & Mini-DIY // #buchliebenetz - be happy.

    […] Weitere Leseziele findet ihr auf habutschu, Smalltownadventure, coralinart, The Fantastic World Of Mine, Janas Lifetime, Back Down To Earth und Welt & […]

    Reply

  • Avatar

    Kittyzer

    Ich freue mich ein bisschen, mit dir eine Gleichgesinnte zu haben – auch ich habe mir ein Leseziel gesetzt, das ich hoffe erreichen zu können. Ich kann mich ohne nicht so recht motivieren und da setze ich mich lieber ein bisschen unter Druck (ein Zwang ist es ja trotzdem nicht), als dass ich am Ende nichts schaffe. Und dass du dich über die Jahre so toll steigern konntest, ist auch echt eine Leistung. Von daher habe ich keine Zweifel, dass du die 40 Bücher schaffst! 😉

    Auch ich möchte Klassiker lesen und habe das bisher leider viel zu oft vernachlässigt. Den Anfang würde ich demnächst gern mal mit Margaret Atwood (deren Romane zwar noch nicht so alt, aber definitiv schon moderne Klassiker sind) und Jane Austen machen. Von letzterer war sogar eine Freundin begeistert, die sonst kaum liest, dann muss sie ja wirklich so gut sein wie alle sagen.

    Ich wünsche dir ein erfolgreiches 2018 und drücke die Daumen, dass du deine Ziele ganz ohne Stress erreichst!

    Reply

    • Avatar

      Carolin

      Ja, in den letzten Jahren konnte ich mich wirklich steigern und lese mittlerweile so viele Bücher wie noch nie. Darauf bin ich schon etwas stolz. 🙂 Margaret Atwood möchte ich demnächst auch lesen, da The Handmaid’s Tale dank der Serie ja in aller Munde ist und ich die Thematik sehr interessant finde.
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen und drücke dir ebenfalls die Daumen, dass du dein Ziel erreichst! 🙂

      Reply

  • Avatar

    Jenni

    Liebe Carolin,

    wow, das sind wunderschöne buchige Vorsätze für das neue Jahr!
    Ich habe mir auch ein paar ähnliche gefasst – unter anderem möchte ich ebenfalls mehr Klassiker lesen – und mir knapp 50 Bücher für dieses Jahr vorgenommen. Das ist auch einigermaßen sportlich und ich bin gespannt, ob ich das schaffe.
    Aber den letzten Punkt erachte ich auch als den wichtigsten: sich nicht unter Druck zu setzen. Vorsätze sind gut und schön – aber wenn das Buch nur um der Zahl auf der Liste wegen gelesen wird, geht so viel verloren. Lieber: in Ruhe genießen und dann wirklich etwas davon gehabt zu haben. 🙂

    Liebe Grüße und viel Erfolg dir beim Umsetzen deiner Ziele!
    Jenni

    Reply

    • Avatar

      Carolin

      Dankeschön! 🙂 50 ist aber auch eine ganz schön große Zahl. Viel Erfolg bei der stressfreien Umsetzung deiner Ziele, wünsche ich dir! 🙂

      Reply

  • Avatar

    nossy

    Dich nicht stressen lassen, ist wohl das tollste Ziel. Es passiert viel zu leicht, dass man sich von eigentlich schönen Dingen wie Hobbies stressen lässt. Das muss nicht sein und hier bewusst ein wenig Entschleunigung rein zu bringen, ist wirklich eine tolle Sache. 40 Bücher zu lesen, finde ich schon recht sportlich. Da sollte dennoch dein letztes Ziel die obere Priorität haben.
    Das Bookjournal ist eine schöne Idee. Ich selbst wäre und bin da zu faul für. Dein Journal ist allerdings wirklich bildhübsch! Vielleicht lege ich mir ein Notizbuch an wo ich zumindest die schönsten Zitate aus meinen gelesenen Büchern niederschreibe. Das hätte auch noch etwas.
    Klassiker lese ich auch nicht wirklich, da hätte ich in dem Sinne keine Empfehlung für dich. Lediglich Hamlet – Prinz von Dänemark finde ich große klasse und liebte es, als wie dieses Buch in der Schule besprochen haben. Selbst möchte ich mich irgendwann mal an Jules Verne heranwagen. Die Verfilmungen liebe ich. Da ist es eigentlich ein Frevel, dass ich bisher keines der Bücher gelesen habe.

    Viel Spaß bei deinen Lesevorhaben wünsche ich dir.
    nossy

    Reply

    • Avatar

      Carolin

      Da hast du recht! Hobbies sollten in erster Linie immer Spaß machen und nicht zu einer Last werden. Leider vergessen wir das häufig. Danke auch für die Empfehlungen! Von Jules Verne habe ich ja noch nichtmal die Filme gesehen, muss ich zugeben.

      Reply

  • Avatar

    laura

    ich lese echt so unendlich deine beiträge, es ist unglaublich!
    was ich aber eigentlich sagen wollte, ist, dass ich mir für dieses jahr auch vorgenommen habe 40 bücher zu lesen und bis jetzt echt gut vorankomme. ich wünsche dir das beste, dass du aus dem lesetief wieder herauskommst!

    was klassiker angeht, kann ich dir stolz und vorurteil von jane austen seeehr empfehlen, ich habe den schinken verschlungen!

    ich wünsche dir noch einen schönen abend!

    laura
    xx

    Reply

    • Avatar

      Carolin

      Oh, vielen Dank für das Kompliment! Freut mich sehr! 🙂
      Finde es auch sehr cool, dass wir beide das gleiche Leseziel haben.
      Jane Austen wurde mir auch schon öfter empfohlen. Vielleicht muss ich wirklich mal was von ihr lesen.

      Reply

  • Avatar

    Aileen

    Am wichtigsten finde ich fast das Ziel „Mich nicht stressen lassen“, für mich persönlich zumindest 🙂 Das du mehr Klassiker lesen möchtest, finde ich großartig, wobei das für mich eher nichts wäre 😀 Meinen SuB möchte ich auch endlich mal abbauen 🙂 Ich finde Bücher definitiv schöner als E-Books, wobei ich diese auf Reisen wiederum sehr praktisch finde!

    Liebst, Aileen

    Reply

    • Avatar

      Carolin

      Ich nehme mir schon seit Jahren vor, endlich auch mehr Klassiker zu lesen, aber dann vernachlässige ich das Ziel doch immer wieder. 😀 Ebooks sind auf reisen wirklich eine praktische Sache, wobei ich im Urlaub meistens doch nicht so viel Zeit zum Lesen habe.

      Reply

Leave a comment

Coralinart Newsletter
Verpasse keine Neuigkeiten mehr und erhalte exklusive Freebies.  
No Thanks
Vielen Dank für die Anmeldung! Du hast eine Email zur Bestätigung erhalten.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×