9 In Design/ DIY

Some Christmas Gift Wrapping Ideas

Obwohl ich was das Einpacken von Geschenken betrifft nicht so begabt bin, wie manch anderer hier, macht es mir sehr viel Spaß, meine Päckchen etwas aufzuhübschen. In der Bloggerszene ist es bekanntermaßen ja weit verbreitet die Geschenke zu Weihnachten mit absoluter Präzision zu dekorieren. Jedes Paket ist ein Kunstwerk. Absolut perfekt! Da kann man leicht neidisch werden.
Ich sag’s gleich: Ich bin keiner dieser Perfektions-Blogger, obwohl ich im Grunde eigentlich sehr perfektionistisch veranlagt bin. Ich versuche, meine Präsente möglichst ansprechend zu gestalten, doch besonders ausgefallen sind sie nicht. Mein Geschenkpapier ist nicht farblich aufeinander abgestimmt und die Schleifen könnten auch keinem Bilderbuch entsprungen sein.

Aber wisst ihr was? Das macht gar nichts! Meine Geschenkverpackungen sind vielleicht ungeeignet, um in einem Hochglanzmagazin gedruckt zu werden, aber ich persönlich bin zufrieden. Mir gefällt’s! Außerdem zählen doch sowieso die inneren Werte. Wer will schon ein Geschenk, das außen hui und innen pfui ist?

Jedenfalls wollte ich schon immer mal einen Post zum Thema Christmas Gift Wrapping verfassen, denn auch wenn ich meistens auf klassische Verpackungen zähle, probiere ich hin und wieder gerne neue Sachen aus. Dummerweise habe ich meine Geschenke für Weihnachten jedes Jahr erst ein paar Tage vor Heiligabend gänzlich fertig und am 23. Dezember interessiert sich wahrscheinlich kein Schwein mehr für einen Artikel über Geschenkverpackungen.

In diesem Jahr habe ich vor, fast alle Geschenke mit braunem Papier einzupacken. Was macht man nun, wenn in der Küche nur noch weißes Backpapier auf Vorrat ist? In meinem Fall musste schnell eine Lösung her. Das Zauberwort heißt Einkaufstüte! Ich habe also einfach eine alte, unbenutzte Tüte zerschnibbelt, um die Geschenke damit einzuwickeln.

Washi-Tape ist zum Verzieren perfekt geeignet. Am liebsten würde ich alles und jeden damit bekleben, doch besonders auf dem braunen Papier machen sich die Bänder sehr gut. Bei Aldi gab es letztens Tapes mit weihnachtlichen Motiven, die ich natürlich sofort mitnehmen musste! Da ich eine normale Schleife irgendwie zu langweilig fand, habe ich die beiden kleinen Päckchen zudem mit Stickern und einem zusammengeknüllten Orangennetz verschönert. Ja, richtig gehört! Ein Orangennetz. Ich nenne es Die Definition der Schleife neu interpretiert.
Das letzte und auch größte Geschenk habe ich schließlich doch mit herkömmlichen gemustertem Papier eingepackt (die Tüte war zu klein), wobei ich die Schleife so oft rumgewickelt habe, bis es aussah wie eine römische Sandale.

Et voilà! Schon bin ich fertig. Diese Ideen sind ziemlich easy und schnell gemacht. Geeignet für jeden, der die Geschenkverpackungen auf Pinterest und Co. bewundert, selbst aber nicht genügend Materialien oder das nötige Talent besitzt und trotzdem kreativ sein möchte. In diesem Sinne: Lasst das große Einpacken beginnen!

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    christine polz
    Dezember 10, 2014 at 3:23 pm

    Ich stehe ja total darauf Geschenke schön einzupacken und so. Davon bin ich ein großer Fan!
    Allerdings weiß das meine Familie zum Beispiel gar nicht zu schätzen, die finden immer, man muss sich für so was nicht allzu viel Mühe geben, immerhin reisst man das Zeug eh recht schnell ab… ^^

    • Reply
      Carolin
      Dezember 13, 2014 at 10:37 am

      Ich bin auch ein großer Fan von tollen Verpackungen. 🙂 Klar, eigentlich ist es sinnlos, weil man die Geschenke viel zu schnell öffnet, aber für mich gehört das Einpacken einfach dazu.

  • Reply
    Vita Re
    Dezember 11, 2014 at 9:15 am

    Oh mein Gott kannst du schön einpacken! Ich hab zwar total Spaß daran, aber so gut, wie bei dir, sieht es leider niemals aus 😀 Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich kaum Dinge zum Verzieren habe seit ich ausgezogen bin und teilweise fällt es mir wirklich schwer diese in den richtigen Läden zu finden 😀
    Den Tipp mit dem Washi-Tape muss ich mir unbedingt merken!

    Liebe Grüße,
    Vita

    • Reply
      Carolin
      Dezember 13, 2014 at 10:28 am

      Danke für das Kompliment! 🙂 Ich persönlich finde meine Päckchen nämlich ziemlich durchschnittlich. Die anderen können das definitiv besser. Allerdings macht mir das Einpacken auch total Spaß und dieses Jahr möchte ich einige neue Ideen ausprobieren.

  • Reply
    pardon me
    Dezember 12, 2014 at 1:09 pm

    Die Geschenke sehen toll aus. Danke für die Inspiration. 🙂

    • Reply
      Carolin
      Dezember 13, 2014 at 10:17 am

      Ich danke DIR für den Kommentar! 🙂

  • Reply
    Carolin Se
    Dezember 12, 2014 at 11:45 pm

    Die sind ja wirklich wunderschön eingepackt <3
    Besonders das blaue Päckchen gefällt mir richtig gut 🙂

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    • Reply
      Carolin
      Dezember 13, 2014 at 10:39 am

      Freut mich, dass es dir gefällt!

  • Reply
    Malika Sarina
    Dezember 13, 2014 at 10:01 pm

    Von wegen, keine Perfektion! Sehr originell verpackt und gerade das macht deine Geschenke so toll (abgesehen vom Inhalt natürlich). Danke für die Inspiration! 🙂

  • Leave a Reply