9 In Design/ Photography

Double Exposure + Short Tipps

Bereits vor einigen Monaten habe ich euch hier am Blog meine ersten Versuche im Bereich Doppelbelichtung gezeigt. Nun habe ich mich erneut daran gewagt und die Ergebnisse finde ich schon viel besser gelungen. Besonders das erste Bild gefällt mir extrem gut! Double Exposure ist eine interessante Art der Fotografie, auch wenn ich diesen Effekt bisher nur mithilfe von Photoshop hervorgerufen habe. Die Bilder wirken dadurch meiner Meinung nach wie ein kleines Kunstwerk. Leider funktioniert das Verblenden zweier Fotos längst nicht immer so problemlos. Manchmal ist es sogar ziemlich knifflig, weswegen ich ein paar kurze Tipps für euch habe:

1. Ein heller, einigermaßen neutraler Hintergrund auf dem Ausgangsportrait ist von Vorteil, um das Motiv sorgfältig ausschneiden bzw. anständig verschmelzen zu können.

2. Besonders gut zum Verblenden eignen sich Fotos von Blättern, Bäumen, Blumen oder außergewöhnlichen Strukturen, wie beispielsweise Mauern, sowie Steinmuster. Dabei muss man viel Geduld haben und experimentierfreudig sein.

3. Ein hilfreiches und gut erklärtes Tutorial gibt’s hier. Wenn ihr kein Problem mit Englisch habt, solltet ihr es euch definitiv durchlesen und ausprobieren!

Übrigens kann ich euch diese Photoshop Actions sehr ans Herz legen. Ich verwende sie selbst für meine Bilder und erziele damit die besten Ergebnisse. Allgemein bin ich ein Fan von solchen Packs und besitze mittlerweile eine kleine aber feine Sammlung.

Double Exposure

Double Exposure

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    Simon
    Mai 12, 2015 at 4:28 pm

    Schöne Bilder sind da bei dir raus gekommen 🙂 (y)

  • Reply
    The Little Day Dreamer
    Mai 12, 2015 at 4:34 pm

    Die Beispielbilder sind wunderschön. Am besten gefällt mir das erste Bild.

    x Kate
    http://www.the-little-day-dreamer.blogspot.com

  • Reply
    Aileen
    Mai 12, 2015 at 7:32 pm

    Das erste Bild finde ich total hübsch *_* das möchte ich auch mal probieren, danke für die Inspiration dazu 🙂

    Liebst,
    Aileen <3

  • Reply
    Mary
    Mai 12, 2015 at 7:46 pm

    Das sind ja richtige Kunstwerke!!

  • Reply
    März Mädchen
    Mai 12, 2015 at 7:52 pm

    Die Bilder sind wunderschön *__* Ich glaub, da muss ich mich auch mal dran versuchen! 😀

  • Reply
    Magda
    Mai 13, 2015 at 6:43 am

    Die ersten beiden Bilder sind großartig geworden! 🙂 Bei den unteren finde ich den Kontrast noch etwas zu stark, das verschwimmt nicht so schön.

  • Reply
    Emil
    Mai 13, 2015 at 2:03 pm

    grandios !! Deine Aufnahmen sind echt wunderschön !!

    Emil

  • Reply
    Hannah J.
    Mai 13, 2015 at 8:09 pm

    Wunderschöne Bilder Cora! <3 Es sind wirklich Kunstwerke! 🙂

    Ich muss das unbedingt auch mal ausprobieren!

    Ganz liebe Grüße und Dir noch einen schönen Abend,
    Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

  • Reply
    Jule
    Mai 14, 2015 at 10:19 am

    Finde ich ja immer noch sehr, sehr cool. Und danke dir für die Tipps! Ich wollte es schon länger mal ausprobieren, bin aber a) blutiger Anfänger, b) in Besitz von zu wenig Zeit und c).. ach egal, einfach mal machen. Ich glaub ich probier mich demnächst mal dran, sieht super interessant aus. Deine Ergebnisse sind wirklich umwerfend schön geworden 🙂

  • Leave a Reply