4 In #readdifferent/ Blogger Projects/ Books

Frauen und Kleider: Was wir tragen, was wir sind // #readdifferent

Frauen und Kleider: Was wir tragen, was wir sind // #readdifferent

Sachbücher sind so eine Kategorie für sich. Meistens verbindet man sie mit langweiligen Themen und trockenen Erläuterungen. Dabei muss das gar nicht der Fall sein! Aus diesem Grund lautete das #readdifferent-Motto im Mai „ein Sachbuch lesen“. Ich habe mich für den Titel „Frauen und Kleider: Was wir tragen, was wir sind“ der Autorinnen Leanne Shapton, Sheila Heti und Heidi Julavits entschieden.

Frauen und Kleider: Was wir tragen, was wir sind // #readdifferent

Inhaltsangabe

Unser Leben, unsere Kleider: Warum der alte übergroße Mantel, warum der rote Angora-Pullover, warum die silbernen Doc Martens? Welchen Einfluss haben Freundinnen, Männer, verflossene Lieben und der Kleiderschrank der Mutter? Welche Rituale gibt es beim Anziehen, mit welchen Kleidern hüllt man sich in eine neue Identität? Die drei Autorinnen von „Frauen und Kleider“ interessieren sich dafür, warum Frauen anziehen, was sie anziehen und was sie uns damit erzählen.
Eine Liebeserklärung an die emotionale Sprache, die Kleider sprechen. Für alle, die im Leben und im Kleiderschrank nach Möglichkeiten suchen, sich auszudrücken. Mit Geschichten und Fotos von über 500 Frauen aus aller Welt, darunter Lena Dunham, Miranda July, Kim Gordon, Cindy Sherman und viele andere.

Hast du zuvor schon mal ein Sachbuch gelesen?

Nein. Bisher habe ich mich noch nie an ein Sachbuch rangetraut. Vielleicht liegt das daran, dass ich noch keinem Buch begegnet bin, welches meine Neugier wecken konnte. Auch „Frauen und Kleider“ ist genau genommen kein Sachbuch, sondern viel mehr ein Lifestyleguide. Aber ich denke, das zählt trotzdem.

Warum hast du dir dieses Buch ausgesucht?

Dieses Buch wurde auf vielen Modeblogs sehr gelobt. Dadurch bin ich auf den Titel aufmerksam geworden und habe ihn mir schließlich ganz spontan, gebraucht bei Medimops bestellt.

Frauen und Kleider: Was wir tragen, was wir sind // #readdifferent

Was interessiert dich an dem Thema?

Ich kann mich eben sehr für Mode und Design begeistern. Mir gefiel die Idee, zu erfahren, wie andere Frauen über Fashion bzw. Stil denken. Wann machen sie bei einem Trend mit und wann nicht? Wodurch wurde das persönliche Modeempfinden stark geprägt etc. Der Fragebogen, den die drei Autorinnen extra für das Buch erarbeitet haben, war sehr interessant aufgebaut. Es hat Spaß gemacht, die Antworten und persönlichen Geschichten der Beteiligten zu lesen. Allerdings bin ich der Meinung, wurde „Frauen und Kleider“ insgesamt etwas zu sehr in die Länge gezogen.

Hast du durch dieses Buch neues Wissen erlangt oder andere Perspektiven vermittelt bekommen?

Jein. Manche Kapitel waren aufschlussreich, andere dagegen handelten nur von Dingen, die man im Prinzip schon weiß. Positiv fand ich jedoch, dass in diesem Buch nicht nur die schöne, glamouröse Seite der Modewelt dargestellt wird. Es geht beispielsweise auch um Fabrikarbeiterinnen in Bangladesch, deren tägliche Arbeit und darum, was diese Frauen von Mode halten.

Sind dir Illustrationen und Fotos wichtig?

Ja, ich finde Bilder wichtig, um Sachbücher ansprechender zu gestalten. Leider haben mir die Fotos in „Frauen und Kleider“ nicht so gefallen bzw. fand ich die Gestaltung etwas zu minimalistisch und hätte mir mehr Illustrationen gewünscht.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Neri
    Juni 1, 2016 at 8:39 pm

    Wow. Diese Reihe ist so spannend. Und das Buch hier klingt wirklich ganz nach meinem Geschmack!

    Neri

  • Reply
    Christine
    Juni 2, 2016 at 11:19 am

    Sachbücher finde ich ein ganz schwieriges Thema. Manche interessieren mich dann schon. Aber ich gebe zu: hübsche Illustrationen und eine tolle Aufmachung helfen da schon sehr. Und generell traue ich mich nur an Sachbücher heran, die mich auch wirklich vom Thema her interessieren. Sonderlich viel neues Wissen eigne ich mir da wohl nicht an.

    Da ich mich momentan selbst noch nicht so ganz wohl fühle (lange kranksein stört schon etwas das Körpergefühl) gibt es momentan auch leider keine aktuellen Fotos von mir. 😉

  • Reply
    Jana
    Juni 2, 2016 at 6:22 pm

    Hach ein toller Post zu deiner Blogparade 🙂 Ich lese auch ganz wenig Sachbücher… Schade eigentlich, denn ich denke, man kann da schon so einiges davon mitnehmen..

  • Reply
    Linda
    Juni 25, 2016 at 12:39 pm

    Oh wie toll! Das Buch klingt echt interessant 🙂

  • Leave a Reply