5 In #readdifferent/ Blogger Projects/ Books

Girl on the Train // #readdifferent

Girl on the Train // #readdifferent

Ich bin in letzter Zeit leider nicht so viel zum Lesen gekommen, weswegen mein Beitrag zum Thema „Ein Genre das du meidest“ der #readdifferent Challenge mit ordentlich Verspätung kommt. Diesmal habe ich mich für den Titel „Girl on the Train“ von Paula Hawkins entschieden, ein packender Thriller und internationaler Bestseller.

Girl on the Train // #readdifferent

Inhaltsangabe

Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.
Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse …

Gibt es ein Genre, das du überhaupt nicht magst?

Ich würde nicht behaupten, dass es ein Genre gibt, welches ich absolut nicht mag. Prinzipiell versuche ich immer offen für Neues zu sein, wobei es natürlich immer Genres werden wird, die ich anderen vorziehe. Wenn ich beispielsweise die Wahl zwischen Fantasy oder einem historischen Roman habe, gewinnt bei mir immer ganz klar Fantasy. Auch Krimis und Thriller stehen auf meiner Beliebtheitsskala eher unten.

Woher kommt die Abneigung?

Das weiß ich selbst nicht, denn eigentlich mag ich gerade Thriller in Film- bzw. Serienform richtig gerne. Bisher ist mir einfach noch kein solches Buch untergekommen, welches mich ansprach und deswegen habe ich mich lieber anderen Genres gewidmet.

Konnte dich der von dir ausgewählte Titel neugierig auf ähnliche Bücher machen?

Absolut! „Girl on the Train“ von Paula Hawkins konnte mich ab der ersten Seite überzeugen! Das Buch ist zwar nicht besonders actionreich, aber dennoch unglaublich fesselnd und eindringlich beschrieben. In der Geschichte geht es nicht nur um das mysteriöse Verschwinden einer jungen Frau, sondern auch um Beziehungen, Psyche und Wahrnehmung. Ich war sogar so begeistert, dass ich in Zukunft gerne noch mehr Bücher mit sogenannten „unreliable Narrators“ lesen möchte.

Hast du ein bestimmtes Lieblingsgenre?

Hauptsächlich lese ich Fantasy bzw. Science-Fiction, Young Adult und Contemporary. Eine durchaus bunte Mischung also. Abwechslung ist mir wichtig.

Was gefällt dir daran so gut?

Ich liebe es, in andere Welten einzutauchen und dabei die Realität für eine Weile zu vergessen. Die Vielfalt an Möglichkeiten, das Abenteuer – Diese Aspekte machen den Reiz des Fantasygenres für mich aus! Jugendromane hingegen mag ich so gerne, weil sie sich locker lesen lassen und meistens mit Problematiken und Gefühlen auseinandersetzen, die jeder von uns kennt.

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Jacki de Ripper
    Oktober 14, 2016 at 9:56 pm

    Vielleicht gefallen dir die Thriller von Sebastian Fitzek. Ich liebe liebe liebe die und finde sie teilweise so spannend, dass ich sie in einer Nacht durchlese (leider wahr :D). Jetzt wo du das Buch vorgestellt hast, ist es von meiner vielleicht auf die jeden Fall Liste gerutscht; weil wenn du als nicht Thriller Fan das magst, wird es mir bestimmt auch gefallen. 🙂 Vielen Dank dafür!

    xx

  • Reply
    Neri
    Oktober 15, 2016 at 7:45 am

    Also Thriller und Krimi ist genau mein Genre!!! Ich würde das Buch sicherlich verschlingen!

    Neri

  • Reply
    Laura
    Oktober 15, 2016 at 8:49 pm

    Das Buch muss ich auch noch lesen, mir haben schon so viele davon erzählt! Mein Lieblingsgenre sind definitiv Thriller. Hab noch ein schönes Wochenende und schau mal bei mir vorbei, wenn du Lust hast 🙂
    http://www.hollylovespaul.com/

  • Reply
    Christine
    Oktober 15, 2016 at 10:44 pm

    Bei mir ist es eigentlich genau anders herum: ich mag thriller richtig gern. Aber nur wirklich gute… mittlerweile finde ich viele schon langweilig oder einfallslos. Und zu brutal muss es jetzt auch nicht sein.

  • Reply
    Jessy
    Oktober 18, 2016 at 4:36 pm

    Thriller und Krimis mag ich unheimlich gerne. Girl On The Train habe ich geliebt und wirklich verschlungen. Ich würde es glatt noch einmal lesen.

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen

  • Leave a Reply