7 In #readdifferent/ Blogger Projects/ Books

Harry Potter und der Gefangene von Askaban // #readdifferent

Harry Potter und der Gefangene von Askaban // #readdifferent

Mit reichlich Verspätung kommt hier mein #readdifferent-Beitrag zum Thema „ein gehyptes Buch“. Ursprünglich wollte ich einen anderen Titel lesen, bin dann jedoch nicht mehr dazu gekommen, mir etwas Passendes für die Challenge zu kaufen. Aus diesem Grund habe ich zu einem Buch von meinem Lesestapel gegriffen. Eine Notlösung, aber was soll’s. Und immerhin: Welche Reihe wird schon mehr gehypt, als „Harry Potter“?

Harry Potter und der Gefangene von Askaban // #readdifferent

Inhaltsangabe

Diesmal läuft in den Ferien alles gründlich schief. Weil Harry seine schreckliche Muggeltante mit einem Schwebezauber an die Zimmerdecke befördert hat, droht ihm jetzt der Schulverweis. Doch Harry darf zurück nach Hogwarts – und alle behandeln ihn plötzlich wie ein rohes Ei. Liegt das daran, dass ein gefürchteter Verbrecher es auf ihn abgesehen hat? Zusammen mit Ron und Hermine geht Harry der Sache nach. Und stößt auf jede Menge Geheimnisse.

Machen dich Hypes neugierig oder schrecken sie dich ab?

Es kommt auch auf das Buch selbst an, aber meistens machen mich Hypes neugierig auf einen bestimmten Titel. Sie bewirken, dass ich unbedingt selbst herausfinden möchte, warum so viele Menschen dieses eine Buch toll finden und mir meine eigene Meinung dazu bilden will.

Liest du oft gehypte Bücher?

Ziemlich oft sogar, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich in den meisten Fällen ein typischer Mainstream-Leser bin. Ich kaufe Bestseller und lese Bücher, die mir auf Bookstagram empfohlen werden.

Entdeckst du diese Titel manchmal schon vorher oder erst wenn sie jeder kennt?

Das ist ganz unterschiedlich. „Die Tribute von Panem“ oder „Twilight“ beispielsweise habe ich noch gelesen, bevor der große Hype ausbrach. Zwar war die Verfilmung damals in beiden Fällen bereits angekündigt, doch sie waren trotzdem nicht jedem ein Begriff. „Die Luna-Chroniken“ habe ich erst entdeckt, als alle Bände erschienen waren.

Hat dir ein Hype schon mal eine Geschichte verdorben?

Nein, verdorben nicht direkt. Mich hat es nur genervt, als plötzlich alle 13 jährigen Mädels „Okay“-T-Shirts trugen und sich megamäßig tiefgründig bzw. philosophisch vorkamen, weil sie „Eine wie Alaska“ oder „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ gelesen hatten.

Ist der Hype um das, von dir gewählte, Buch berechtigt?

„Harry Potter“ und ich, das ist so eine Sache. Als die Bücher frisch auf den Markt kamen, war ich noch zu klein dafür. Später habe ich die Filme gesehen, weswegen ich nicht das übermäßige Bedürfnis verspürte, die Reihe zu lesen. Immerhin war mir die Story schon bekannt. Eine kleine Schande, ich weiß. Ich konnte mich jedoch nie mit der Generation „Potterhead“ identifizieren. Vor einiger Zeit habe ich aber doch begonnen, die Reihe ganz langsam, nach und nach zu lesen. Mittlerweile bin ich bei „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ angelangt. Dieser Band hat mir bisher am besten gefallen und allmählich kann ich verstehen, warum die Bücher so beliebt sind.

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Christine
    November 11, 2016 at 6:18 pm

    Im Gegensatz zu dir war ich immer ungefähr im gleichen Alter wie die Charaktere, was das Leseerlebnis von Harry Potter wirklich sehr besonders gemacht hat. Ich musste auch nach dem zweiten Band dann immer auf neuen Lesestoff warten… man wurde irgendwie groß damit und so verbinde ich noch heute ganz besondere Erinnerungen mit dieser Reihe!

    • Reply
      Carolin
      November 12, 2016 at 3:50 pm

      Ja, wenn man quasi mit Harry Potter aufwächst, ist das bestimmt toll, da man sich immer sehr gut in die Charaktere hineinversetzen kann und das Warten auf neue Teile ist ja auch spannend. Wie gesagt, ich war erst zu klein und später dermaßen gespoilert, dass ich keine Lust auf die Reihe hatte. Das hole ich jetzt nach.

  • Reply
    Tabea
    November 11, 2016 at 9:38 pm

    Mich schreckt es meist immer ab, wenn Bücher gehypt werden. Vor allem im Bereich Fantasy ist das der Fall… aber Harry Potter habe ich immer geliebt und mir in der Grundschule von Mama vorlesen lassen – alle Bände!
    Hätte ich jedoch wie du die Filme bereits gesehen, dann würden mich die Bücher auch nicht reizen…

    Falls ich doch mal was gehyptes lese, dann meist erst dann, wenn der Hype bereits abgeklungen ist. Und auch eher, wenn die Bücher als Geschenk den Weg zu mir finden.

    Liebe Grüße

    • Reply
      Carolin
      November 12, 2016 at 4:00 pm

      Ja, es ist schon echt blöd, wenn man erst die Filme sieht. Dadurch weiß ich schon so viel von der Handlung und habe bestimmte Bilder von den Personen etc. im Kopf. Ich versuche trotzdem, mich von den Büchern überraschen zu lassen und gerade Teil 3 war auch wirklich gut!

  • Reply
    Neri von Lebenslaunen
    November 12, 2016 at 10:11 pm

    Harry Potter konnte mich leider nie faszinieren.

    Neri von Lebenslaunen

  • Reply
    bknicole
    November 15, 2016 at 6:40 pm

    Ich glaube durch unseren Tag im Buchliebenetz weiß du ja, dass ich ein absoluter Potterhead bin und die Bücher liebe. Ich bin einfach mit ihnen groß geworden und sie haben mich definitiv stark geprägt. Aber auch heute habe ich noch keine Buchreihe gefunden, die mich wirklich so mitgerissen hat wie Harry Potter. Das war einfach etwas ganz Besonderes, wo ich sehr auf jedes Buch und auch jeden Film hingefiebert habe und den letzten Teil sogar per Mitternachtsexpress bestellte. Ich glaube das gab es auch für kein Buch mehr? War aber eine ziemlich coole Sache und ist eine meiner liebsten Erinnerungen.

    Freut mich aber, dass dir dieser Band der Reihe so gut gefallen hat, aber hier wird es dann auch einfach etwas erwachsener. Was Hypes anbelangt, da bin ich immer einer der Nachzügler und muss Bücher da nicht sofort lesen, sondern lasse mir immer etwas Zeit. Jedoch möchte ich sie schon irgendwann noch gelesen haben, einfach um auch mal zu schauen, was denn so am Hype dran ist und um mitreden zu können.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Freut mich, dass ich dir wieder so eine Freude machen konnte :). Danke auch für deine lieben Worte, ich hoffe am Ende war dann noch was interessantes für dich mit dabei?

  • Reply
    Franzy vom Schlüssel zum Glück
    November 23, 2016 at 9:18 pm

    Also ich lese oft gehypte Bücher.. aber meistens weiß ich gar nicht, dass sie gehypt sind, sondern .. naja… ich lese eben was mir zusagt XD. ich finde die eintach im laden oder im netz…

    allerdings muss ich sagen, dass der Harry Potter Hope mir die Filme total verdorben hat
    Ich war Leserin der ersten Stunde (gott bin ich alt) und hab die letzten beiden Bücher eigentlich schon nur noch gelesen um die reihe eben zu Ende gelesen zu haben… irgendwie hat mich der hype genervt.
    Die Filme kenn‘ ich bis heute nicht….

    mal sehen ob sich das noch ändert…
    Viele liebe Grüße

    Franzy

  • Leave a Reply