5 In Lifestyle

How To Live A Positive Life

How To Live A Positive Life // Tipps, wie du ein positives Leben führen kannst

Jeder möchte es – ein positives Leben führen und einfach nur glücklich sein. Allerdings ist das manchmal leichter gesagt, als getan, denn viel zu oft neigen wir Menschen zu Pessimismus bzw. Theatralik. Eine einzige Sache geht schief und schon fühlt man sich wie der größte Pechvogel, Idiot und Tunichtgut, der jemals auf dieser Erde wandeln wird. Das muss nicht so sein! Ich werde sehr oft für meine positive, lebensbejahende Art bewundert, dabei kann jeder selbst etwas an seiner Einstellung ändern. Die folgenden Punkte solltest du dir an einem schlechten Tag immer wieder vor Augen führen:

How To Live A Positive Life // Tipps, wie du ein positives Leben führen kannst

Dinge schätzen lernen

Wahrscheinlich klingt das jetzt unglaublich abgedroschen, aber es gibt immer Menschen auf der Welt, die ein schlechteres Los gezogen haben. Du musst lernen, die Dinge zu schätzen, die du bereits hast. Familie, Freunde, ein sicheres Zuhause. Egal, was es ist. Fokussiere dich auf die schönen, die kleinen Momente. Ein toller Song im Radio, eine Umarmung, ein gutes Gespräch, eine liebe Nachricht. Meistens sind es einfache Gesten, die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern und den Tag verschönern. Da solche kleinen Glücksmomente im Alltag oftmals untergehen, rate ich dir, sie aufzuschreiben.

Gegebenheiten annehmen

Es gibt Sachen, die kann man nicht ändern, sondern muss sie einfach annehmen. Arrangiere dich mit der Situation, in der du dich gerade befindest, doch verwechsle dabei nicht Gegebenheiten mit Bequemlichkeit. Wenn dir etwas nicht passt und du etwas an diesen Umständen ändern kannst, tu es! Den Rest musst du akzeptieren, ohne dabei einer Wunschvorstellung nachzuhängen.

Nicht alles was glänzt, ist auch aus Gold

Auf Instagram und Co. bekommt man täglich ein perfekts Leben, bestehend aus teuren Klamotten, Reisen und leckerem Essen, vorgegaukelt. Lass dich davon nicht blenden, denn dieses Bild entspricht nicht der Realität und eine Bucket Bag von Mansur Gavriel wird dir nicht dabei helfen, ein glücklicheres Dasein zu führen, wenn du ansonsten unzufrieden bist.

Es ist nicht das Ende der Welt

Jeder hat mal einen miesen Tag, aber auch wenn du in der letzten Prüfung eine schlechte Note reingehauen hast oder dein Handy plötzlich den Geist aufgegeben hat, ist es nicht das Ende der Welt! Kein Grund, in Selbstmitleid zu versinken, sondern stattdessen lieber tief durchatmen. Es gibt für jedes Problem eine passende Lösung und manches ist, mit ein wenig Abstand betrachtet, gar nicht mehr so schlimm.

Bist du zufrieden? Was macht dich glücklich?

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Tabea
    August 10, 2016 at 7:21 pm

    Zu deinem ersten Satz ist mir gleich das passende Lied eingefallen: „Glücklich sterben“ von Revolverheld. Das Lied habe ich oft im Kopf und mache mir dann wieder bewusst, was gerade eigentlich gut läuft.

    Ich habe auch so eine Freundin, die ich immer für ihren Optimismus bewundert habe – aber zum Glück war das sogar ansteckend und somit denke ich inzwischen auch viel positiver 🙂 Glücksmomente schreibe ich zwar nicht auf, aber ich nehme sie ganz gut wahr und freue mich über jede Postkarte zu Tode 😉 Und gegen das „perfekte“ Internet bin ich zum Glück immun – ich mag so perfekt durchgestyltes Leben eh nicht und liebe das chaotische Leben, das ich von zu Hause kenne.
    Also ich kann sagen: Ich bin mehr als glücklich, denn ich habe tolle Freunde, ein super Familie, einen interessanten Arbeitsplatz und eine Wohnung nach meinen Vorstellungen – und nebenbei passiert gerade viel Neues, was aufregend ist 🙂

    Liebe Grüße

  • Reply
    Maike
    August 11, 2016 at 12:14 am

    Wirklich ein schöner Post! Mir ging es in letzter Zeit so, dass ich doch schon ziemlich verwöhnt bin und manche Dinge nicht mehr so richtig zu schätzen weiß. Ich versuche mich dann immer selber daran zu erinnern, wie viel Glück ich habe, oder wie toll das erlebte ist/war. Aber im großen und ganzen bin ich im Moment sehr glücklich! 🙂

  • Reply
    Carolin
    August 11, 2016 at 9:20 pm

    Ich kann dir da nur zustimmen! Es ist so so wichtig eine positive Einstellung zum Leben zu haben 🙂 Gerade Punkt 1 und 4 sind super gute Tipps, finde ich <3

    Würde mich freuen, wenn wir uns gegenseitig folgen und uns so unterstützen <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

  • Reply
    nathalie
    August 11, 2016 at 9:43 pm

    sehr schöne tipps :))
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

  • Reply
    Jana
    August 12, 2016 at 10:28 pm

    Oh ja, man muss sich viel mehr ins Gedächtnis rufen, dass man es eigentlich gut hat, glücklich sein kann, dass man z.B. gesund ist, Freunde und Familie hat und auf eigenen Beinen stehen kann.
    Aber man will immer mehr, immer höher hinaus und das treibt einen zwar an, aber macht einen auch nicht unbedingt glücklich.

  • Leave a Reply