13 In Lifestyle/ Memory Book/ Personal

{ Memory Book } Golden Autumn Days // October 2013

Mit den letzten Blättern, die von den Bäumen fallen, hält auch allmählich die kalte Jahreszeit Einzug in Deutschland. Nun haben wir also schon November und ich muss sagen, so wirklich gefällt mir das nicht. Bevor wir uns aber der regnerischen Realität da draußen stellen, möchte ich natürlich nochmal – mit euch zusammen – einen Blick auf den letzten Monat und mein Memory Book werfen.

Was ein Memory Book ist? Ganz einfach! Es ist der perfekte Ort für alle deine Fotos, Zettelchen und Erinnerungen, die sich übers Jahr so ansammeln. Die, im Dawandashop von DIE JA-SAGERIN erhältlichen, Memory Books sind einfach süße, kleine Ordner, in denen du deine schönsten Momente des jeweils letzten Monats festhalten kannst. Somit ist das Erinnerungsbuch perfekt geeignet für kreative Leute, Bastel- und Scrapbookingfans, sowie Zettelsammler und Fotoalbenliebhaber.

Wie die meisten Einträge, beginne ich auch diesen wieder mit einer kleinen Grafik. Ich finde Sprüche, die zum jeweiligen Monat oder Jahreszeit passen, einfach toll! Diesmal habe ich ein Gedicht über den Oktober gefunden, welches mir sehr gut gefiel. Im Großen und Ganzen war der Oktober ganz okay. Zwar gab es nichts wirklich außergewöhnliches zu berichten, aber ich habe den Herbst und die letzten Sonnenstrahlen nochmal genossen und Fotos gemacht, so oft ich konnte. Ich kann es glaube ich nicht oft genug erwähnen, aber die Farben im Herbst sind einfach wunderschön!

Um ganz ehrlich zu sein, sind mir die Herbstbilder dieses Jahr nicht so gelungen, wie erhofft. Zwar sind einige gute Treffer dabei, aber in meinem Kopf hatte ich irgendwie andere Vorstellungen. Ich hoffe jedenfalls, dass ich diese Ideen dann im nächsten Jahr umsetzen kann. Diesen Herbst hat das Wetter einfach nicht so mitgespielt, wie ich das wollte. Immerhin konnte ich ein paar hübsche Seiten für mein Memory Book gestalten. (An Pilzen habe ich mich mittlerweile mehr als satt gesehen!)
Ich habe auch eine kleine Liste gemacht, mit Dingen, die ich am Herbst besonders mag. Das wären unter anderem natürlich die bunten Blätter, das tolle Licht (wenn die Sonne denn mal scheint) und das man es sich drinnen gemütlich machen kann, ohne Angst haben zu müssen, draußen etwas zu verpassen. (Bitte ignoriert einfach den gelochten heißen Kakao, denn da wollte der dumme Locher einfach nicht ganz so wie ich.)
Da aber natürlich nicht immer alles Friede-Freude-Eierkuchen ist, habe ich auch eine Liste mit den Dingen, die ich am Herbst nicht mag, gemacht. Das wäre zuallererst die Kälte. Ich hasse Kälte! Ich bin einfach ein Mensch, der Hitze liebt und am liebsten das ganze Jahr über, Sommer sowie ganz viel Sonnenschein hätte. Im Winter bin ich eine echte Frostbeule. Ständig habe ich kalte Füße, kalte Hände, brauche Socken zum Schlafen oder eine Wärmflasche. Zwar liebe ich Wärmflaschen, aber ich trage auch gerne kurze Sachen. In einem Top oder einer kurzen Hose würde ich im Winter erfrieren. Dicke Pullover sind zu dieser Jahreszeit meine besten Freunde!
Was ich außerdem noch an Herbst oder Winter allgemein nicht mag, ist die Dunkelheit. Zwar kann ich durch die Zeitumstellung im Herbst eine Stunde länger schlafen, (weswegen ich heute morgen aber nicht weniger müde war…) aber es ist einfach furchtbar, wenn es von Tag zu Tag immer früher finster wird. Besonders, wenn ich fotografieren möchte, ist das echt bescheiden! Eine Frühaufsteherin bin ich nun mal nicht und deswegen bekomme ich die goldene Stunde am Morgen nicht mit. Nachmittags habe ich dann meistens keine Zeit, Fotos zu machen. Um sechs Uhr abends herrscht dann aber bereits finsterste Nacht. Das kann manchmal – oder eher oft – schon ein bisschen nervig sein.

Im Oktober habe ich mich etwas kreativ betätigt und ein paar Blätter gesammelt, die ich anschließend in einem Buch gepresst habe. Ich dachte mir, das wäre vielleicht eine schöne Idee, um die hübschen Farben des Herbstes festzuhalten. Besonders schön finde ich die Blätter auf den ersten beiden Seiten. Allgemein habe ich mir gedacht, könnte ich doch in Zukunft etwas öfter Dinge aus meinem Umfeld sammeln oder aufbewahren und in mein Erinnerungsbuch kleben. Immer nur Fotos sind ja auch langweilig. Bisher weiß ich leider noch nicht, welche Dinge, außer Blättern, das genau sein könnten. Vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen? Postkarten bekomme ich leider nicht so oft und auf Konzerte gehe ich auch nicht, weswegen ich keine alten Eintrittskarten oder Zettelchen davon habe.

Ansonsten gab es im Oktober noch ganz viele Kastanien, denn wir haben einen Kastanienbaum im Garten. Ich weiß noch, wie ich früher immer Figuren damit gebastelt habe. Heute dienen die Kastanien nur noch als Deko im Wohnzimmer. Ehrlich gesagt weiß ich auch gar nicht, was man damit sonst noch anstellen könnte. Ich habe eben nicht so viele Do It Yourself-Ideen, wie manch anderer Blogger. Dafür gab es im Oktober gleich zwei Danbo Stories auf meinem Blog. Eine davon drehte sich um Halloween und ich finde, die Bilder sind echt süß geworden. Es macht mir immer wieder Spaß, Bilder mit dieser Figur zu machen, da man sie so vielseitig einsetzen kann.

Außerdem habe ich mal wieder eine Collage mit meiner liebsten Musik des vergangenen Monats gemacht. Es gingen nicht einmal alle Cover auf die Seite! Eindeutig mein Lieblingsalbum war Fire Within von Birdy. Ich habe mir das Album von meinem iTunes Guthaben gegönnt und finde es wirklich sehr toll. Ich bin sowieso ein Fan von Birdy und ihrer Stimme, seit ich sie damals in Vampire Diaries gehört habe. Ebenfalls guit gefiel mir die Singles Hero von Family Of The Year, Burn von Ellie Goulding, wie auch Pumpin Blood von NoNoNo. Zudem haben wir im Musikunterricht Wenn Worte meine Sprache wären von Tim Bendzko gesungen. Deswegen war auch dieser Song für einige Zeit bei mir wieder ein Ohrwurm. Da bald Catching Fire in die Kinos kommt, habe ich in den dazugehörigen Soundtrack reingehört und irgendwie hat es mir, nach mehrmaligem Hören, der Titel Atlas von Coldplay angetan. Die etwas leise Melodie passt sehr gut zur Atmosphäre von Panem.

Zum Schluss gibt es noch mein Best of Instagram. Letzen Monat habe ich dort einiges gepostet. Dazu gehören Fotos vom Laub, meinem Danbo Coco und meinem Memory Book 2014. Ich habe im Oktober aber auch mal wieder die erste Staffel von Vampire Diaries geschaut im mich darüber gewundert, wie anders damals alles war. Ist schon irgendwie lustig, wenn man die aktuelle Staffel mit der ersten vergleicht. Viele Charaktere haben sich seitdem ja um 180° gewendet.
Was ich ebenfalls sehr toll fand und gleich auf Instagram gepostet habe, war, dass ich mir von Bekannten ein Fisheye-Objektiv ausleihen durfte. Leider hatte ich noch nicht ausreichend Gelegenheit es ausgiebig zu testen. Die Möglichkeiten mit so einem Objektiv sind jedenfalls sehr interessant! Last but not least habe ich im Oktober endlich die 400 GFC Leser geknackt und zur Feier ein Gewinnspiel gestartet. Teilnehmen könnt ihr noch bis zum 17. November. Nochmal vielen Dank an alle meine Leser! Es bedeutet mir echt viel, dass ihr meinen Blog verfolgt und mir immer so fleiKommentare hinterlasst.
Auf Instagram heiße ich: carolin_coralinart (klick)
Ich würde mich über Follower dort sehr freuen, denn so bleibt ihr, was mich und meinen Blog betrifft immer auf dem neuesten Stand.

Mein Oktober war bunt, mal sonnig und mal verregnet, aber alles in allem nicht sehr außergewöhnlich. Ich bin nun gespannt, wie der November wird. Wenn ich ehrlich bin, fühle ich mich momentan ein bisschen ideenlos und unkreativ, was wahrscheinlich an dem trüben Wetter liegt. Momentan würde ich gerne den ganzen Tag lesen, fernsehen und schlafen – das wär’s!

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply
    Nora
    November 5, 2013 at 9:50 am

    Wow! Das "Memory Book" hast du diesen Monat (wie immer) sehr hübsch gestaltet! ♥
    Der Spruch gefällt mir und die gepressten Blätter sind schön.
    Besonders mag ich die knallroten.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag 🙂
    Nora

  • Reply
    Jenny
    November 5, 2013 at 11:15 am

    Oh wow! Das ist sooo schön! Ich liebe diese Memory Book Einträge und dieser Monat ist wie immer super schön geworden 🙂 Nachdem ich ja auch immer alles und jeden Fotografiere, festhalte und auch sammle, habe ich für nächstes Jahr auch vor ein Memory Book zu führen 🙂

  • Reply
    Änna
    November 5, 2013 at 12:15 pm

    Auch der Oktober im Memory Book ist wieder super geworden. Die Bilder vermitteln ein absolutes Herbstgefühl und das Gedicht, welches du am Anfang genutzt hast ist wirklich passend.

  • Reply
    ja sagerin
    November 5, 2013 at 1:57 pm

    dein oktober ist wieder suuuper geworden! die farben…einfach sooo schön herblich! und die blätter! toll, toll, toll 🙂
    lg
    bina

  • Reply
    Sabrina
    November 5, 2013 at 3:05 pm

    Ich liebe deine Memory Book Posts! Die sind echt wunderschön!

  • Reply
    sarah
    November 5, 2013 at 4:40 pm

    wow, ich bin gerade total begeistert. bin ganz neu hier als leser und finde diese idee super! 🙂

  • Reply
    le bonheur du soleil
    November 5, 2013 at 4:50 pm

    super tolle Bilder ♥

    xx Emil

    le bonheur du soleil

  • Reply
    christine polz
    November 6, 2013 at 4:36 pm

    Ich finde es immer wieder toll wie viel Mühe du da rein steckst. Und ich habe ja schon oft erwähnt, dass ich dazu einfach nicht die nötige Geduld hätte…

    Dass es nun so früh dunkel wird, nervt mich auch noch ein wenig. Wenn es dann erst mal Dezember ist, wird's ja gemütlich. Aber typisches Novemberwetter ist irgendwie ekelhaft.

  • Reply
    bknicole
    November 6, 2013 at 4:40 pm

    Irgendwie war der Oktober bei jedem nicht so der Brüller Monat, meinen Rückblick kennst du ja, deswegen brauch ich zu dem doofen letzten Monat ja gar nichts zu sagen. Ansonsten finde ich deinen Seiten im Memory Book mal wieder so toll, sie sind immer so klasse gestaltet und ich bin ja auch so ein großer Fan von Quotes, die zur Jahreszeit passen oder generell Quotes. Mein Tumblr platz bald vor meiner Sammlung.

    Ich wollte mir in den Ferien eigentlich auch mal wieder Staffel 1 und 2 von Vampire Diaries anschauen, zumindest die besten Folgen dieser Staffel, aber dafür hatte ich nicht mal Zeit. Da wir ja direkt nach den Ferien eine Kurzarbeit geschrieben hatten, zumindest war die Note gut. Die Idee mit den Blättern finde ich süß und was du noch einkleben könntest wären vielleicht sowas wie Kinokarten oder einfach kleine Erinnerungsstücken, die man so ansammelt. Ich habe zum Beispiel immer Zettlchen aufgehoben, auf denen ich mich Freunden kommuniziert hatte, sowas passt da auch perfekt rein oder du sammelst einfach einmal deine Lieblingsquotes und sammelst deine Wünsche für den folgenden Monat.

    Ach was ich finde deine Fotos sind doch super geworden, ich persönlich bin noch nicht mal raus zum Fotografieren bekommen ,aber bei den Wetterverhältnissen, würden meine sicherlich nicht so toll werden. Ich fand da waren viele tolle dabei ;).

    Dankeschön für die zwei Komplimente :). Hihi ja mit so einer Kamera geht Essen auch so viel besser zu fotografieren als mit der alten, verpixelten Digicam. Da wirkt das wirklich viel besser.

    • Reply
      Carolin
      November 10, 2013 at 3:10 pm

      Ich hoffe echt für dich, dass der November besser wird. 🙂 Es muss nunmal auch schlechtere Tage geben, damit man die Guten zu schätzen weiß. 😉 Schön auch, dass mein Memory Book wieder so gut ankommt. Finde besonders die Seite mit den Blättern gelungen.

      Staffel 1 habe ich jetzt zu zwei drittel durch und danach kommt natürlich Staffel 2. Darauf freue ich mich schon, denn die ist einfach immer noch meine Lieblingsstaffel! Danke auch für die Anregungen. Mal sehen, was ich umsetzen kann. Bei mir sammeln sich nur leider nie so viele Zettel an.

      Naja, sooo berauschend finde ich die Fotos wirklich nicht. Sie sind ganz ok. Ich hatte einfach andere Ideen, die ich umsetzen wollte und das habe ich nicht hinbekommen. Vielleicht ja im nächsten Jahr…
      Die Bilder von deiner Torte sehen aber echt toll aus! Endlich kein Blitz mehr! 😀 Der ist bei solchen Bildern nämlich immer etwas unvorteilhaft. Ich fotografiere Essen ja immer total gerne. ^^

  • Reply
    Jana
    November 6, 2013 at 5:23 pm

    Oh ein sehr schöner Monat in deinem Memory Book 🙂 V.a. die gepressten Blätter sind klasse 🙂
    Ein ganzes halbes Jahr kann ich dir nur empfehlen 🙂

  • Reply
    petal and plume
    November 8, 2013 at 2:59 pm

    amazing! gorgeous! i love your blog
    xx

  • Reply
    Anne
    November 8, 2013 at 4:51 pm

    Oh wow! Das sind wieder wunderschöne Seiten in deinem Memory Journal – tolle Idee, dort getrocknete Blätter einzulegen. Sobald ich mal wieder so richtig richtig Zeit habe, habe ich mir auf jeden Fall vorgenommen, auch ein Memory Journal anzulegen!

  • Leave a Reply