13 In Lifestyle/ Memory Book/ Personal

{ Memory Book } Let’s Start All Over Again // January 2014

Zwar kann man bei diesem Wetter nur schwer Fotos machen, dafür sind trübe Tage wie diese umso besser geeignet, um ein wenig zu basteln. Am Wochenende habe ich mich also voll und ganz meinem Memory Book gewidmet und die Seiten für Januar gestaltet. Obwohl ich nicht so viel abzuheften hatte, saß ich mehrere Stunden an den Blättern, habe gewerkelt, geklebt und verziert. Bis auf zwei Seiten ist diesmal alles von Hand gemacht.

Was ein Memory Book ist? Ganz einfach! Es ist der perfekte Ort für alle deine Fotos, Zettelchen und Erinnerungen, die sich übers Jahr so ansammeln. Die, im Dawandashop von DIE JA-SAGERIN erhältlichen, Memory Books sind einfach süße, kleine Ordner, in denen du deine schönsten Momente des jeweils letzten Monats festhalten kannst. Somit ist das Erinnerungsbuch perfekt geeignet für kreative Leute, Bastel- und Scrapbookingfans, sowie Zettelsammler und Fotoalbenliebhaber.

Im Januar ist bei mir nicht besonders viel passiert, weswegen vergleichweise wenig Seiten im Erinnerungsbuch gelandet sind. Auf der ersten Seite habe ich meinen Brief an den Januar eingeklebt, in dem ich nochmal kurz erzähle, was ich erlebt habe.

Die einzigen wirklich guten Fotos, die ich im letzten Monat zustande bekommen habe, sind diese Fotos  von mir. Eigentlich habe ich die Bilder nur für mein neues Bloglayout gemacht, aber ich hatte Glück, denn an jenem Tag war das Licht ganz gut, weswegen ich schöne Ergebnisse erzielen konnte. Ab und zu macht es mir wirklich Spaß, Selfies zu schießen und diese hier finde ich wirklich hübsch. Meistens habe ich jedoch irgendwas an meinem Äußeren zu bemängeln, weswegen ich in der Regel lieber hinter der Kamera stehe.
Wie ihr vielleicht seht, habe ich die oben abgebildete Seite aus mehreren Schichten gestaltet und alle Details einzeln aufgeklebt. Das Ausschneiden des &-Zeichens hat aber wirklich eeeewig gedauert! Ich glaube in Zukunft muss ich mir noch mehr Chipboards zulegen, damit ich die ganzen Dekoformen nicht immer selber machen muss.

Und weil ich mich vor der Kamera auch gerne mal zum Vollhorst mache, sind bei dem Fotoshooting natürlich einige Bilder entstanden, auf denen ich richtig dämlich gucke. Diesen Schnappschuss hier fand ich trotzdem irgendwie lustig und zusammen mit viel Washi-Tape bzw. sonstigen Mustern, sieht das Ganze recht schön aus, oder?

Genug Narzissmus für heute! Sonst denkt ihr womöglich noch, ich klebe nur Bilder von mir selbst in mein Album.
Letzten Monat konnte ich endlich mal Coco Danbo im Schnee fotografieren, denn bisher lag dafür nie genug Schnee. Allgemein muss ich sagen, kann ich mich spontan an kein Jahr erinnern, in dem der Winter so mild war, wie dieses Jahr. Das Wetter momentan hat schon irgendwie was von April.
Auf der folgenden Seite habe ich einige meiner neuesten Instagram-Uploads zusammengefasst. In der Mitte seht ihr beispielsweise ein Foto von einem wunderschönen Sonnenuntergang im Auto. Die Kamera ganz rechts ist übrigens eine Zeiss Ikon Contaflex Synchro Compur I und durfte vor kurzem bei mir einziehen. Schon immer wollte ich eine solche analoge Kamera haben und ich finde sie wirklich wunderschön! Sie löst sogar noch aus, aber wenn man durch den Sucher schaut, ist leider alles schwarz.

Zum Schluss habe ich noch zwei Project Life Cards ausgedruckt. Diese kleinen Kärtchen sind total hübsch, eignen sich gut als zusätzliche Deko und es gibt unzählige von ihnen kostenlos im Internet.
Nunja, wie ihr seht war mein Januar nicht sehr spektakulär, aber trotzdem hatte ich einen guten Start ins neue Jahr. Für den Februar wünsche ich mir jedoch etwas mehr Licht und Zeit zum Fotografieren. Und ein gutes Zeugnis wäre auch nicht schlecht.

Wie war euer Januar?

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply
    Jenny von Lichterheldin
    Februar 12, 2014 at 2:23 pm

    Sehr schöner Monatsrückblick 🙂 Ich freue mich auch das schon Februar ist und hoffe genauso wie du auf mehr Licht… 😉
    Das mit den Project Life Cards ist ja ein super Tipp, da begebe ich mich doch direkt mal auf die Suche 🙂

    • Reply
      Carolin
      Februar 14, 2014 at 11:28 am

      Danke! 🙂 Die Project Life Cards sind echt toll und davon gibt es auch sehr viele, die man kostenlos verwenden kann.

  • Reply
    bknicole
    Februar 12, 2014 at 5:37 pm

    Wie immer ein sehr schöner Rückblick. Find deine selbst gestalteten Seiten richtig toll, da sieht man wirklich wie viel Arbeit und Mühe dahinter steckt, aber das Schnippeln hat sich echt gelohnt und in ein paar Jahren wirst du das ganz stolz und gut gelaunt wieder durchblättern. Ich mache ja auch total gerne ein paar Spackenbilder. Gehört einfach dazu :).

    Danke auch für dein liebes Kommentar.

    Sind glaub ich halt echt so "Die Klassiker, die jede Frau kennt und liebt", aber sie sind auch alle in meinen Augen nicht zu schnulzig und können noch mit anderen Elementen überzeugen.
    Nicolas Sparks ist wirklich toll, ich freue mich jedes Jahr erneut auf Filme, die von ihm ins Kino kommen. Safe Heaven steht ja auch noch auf meiner Must-See-Liste, das war ja sein erster Liebes-Thriller Roman der verfilmt wurde.

    • Reply
      Carolin
      Februar 14, 2014 at 12:38 pm

      Danke für das liebe Kompliment! 🙂 Ich freue mich echt immer wieder, dass diese Art von Posts so gut ankommen und es spornt mich auch sehr an. Es ist wirklich viel mehr Arbeit, die Seiten per Hand zu gestalten, als sie am Computer zu erstellen. Aber die Ergebnisse sind eben doch schöner!

      Nicolas Sparks mag ich ab und zu auch echt gerne, obwohl ich noch nie ein Buch von ihm gelesen habe. Muss ich irgendwann mal nachholen. Momentan haben aber echt andere Bücher Vorrang. 😀

  • Reply
    Frau Apfelherz
    Februar 13, 2014 at 8:47 am

    ahhh ich lieb diesen Ordner, die Posts schau ich mir besonders gerne an! 🙂 Und, du hast eine verdammt schöne Handschrift! 🙂

    • Reply
      Carolin
      Februar 14, 2014 at 12:47 pm

      Vielen lieben Dank! <3 Aber soll ich dir etwas verraten? Das ist gar nicht meine Handschrift, sondern am Computer getippt. Meine Handschrift ist ziemlich kritzelig. 😀

  • Reply
    feelgood
    Februar 13, 2014 at 11:59 am

    Mal wieder ein schöner Posts, der zeigt was für eine tolle Idee solch ein Memory Book ist.
    Neidisch bin ich ja bei dem Anblick des Schneeshoots – bei uns ist dieses Jahr keine einzige Flocke vom Himmel geschneit. Echt schade!
    Mach weiter so,
    Alles Liebe, XOXO Leo

    • Reply
      Carolin
      Februar 14, 2014 at 1:19 pm

      Vielen Dank! 🙂
      Ach, so besonders toll war der Schnee nicht. Eher ziemlich matschig und es war auch überhaupt nicht viel Schnee.

  • Reply
    Vanessa
    Februar 13, 2014 at 1:03 pm

    Du steckst da so wahnsinnig viel Liebe rein, das ist so wunderschön zu sehen. 🙂 Ich wünschte ich hätte so eine kreative Ader und so viel Geduld wie du, so etwas schönes zu produzieren. :-/

    • Reply
      Carolin
      Februar 14, 2014 at 1:23 pm

      Daaanke! <3 Das ist echt süß von dir.

  • Reply
    christine polz
    Februar 13, 2014 at 2:30 pm

    Es ist schade, wenn so eine schöne Kamera nicht mehr richtig funktioniert. Das ist echt traurig… ^^

    Mhm, daran hab ich mich ein wenig gewöhnt. Ich hab eigentlich nur Probleme, wenn ich merke die Leute schauen uns zu und das Model ist nicht mehr so unbefangen und hat Schwierigkeiten damit umzugehen. Dann nervt es mich sehr, weil man ja einfach nicht die nötige Ruhe hat.

    Dankeschön! 🙂

    • Reply
      Carolin
      Februar 14, 2014 at 1:48 pm

      Ja, das ist echt schade, denn ich hätte die Kamera sehr gerne benutzt. Sie löst sogar noch aus, aber wenn ich im Sucher nichts sehe ist es eben doof. Ich habe mal gegooglet und bei diesem Modell scheint das Problem nach dieser Zeit (ist eine SLR aus den 50ern) nicht unüblich. Sie ist aber wirklich wunderschön und macht sich gut als Deko. Deswegen habe ich sie ja auch bekommen. War nämlich ein Mitbringsel, weil ich in meinem Regal alte Kameras sammel. Mittlerweile habe ich schon vier Exemplare. 🙂 Jedenfalls kann ich die Kamera bestimmt mal als Accessoire bei einem Shoot verwenden. ^^

  • Reply
    Änna
    Februar 17, 2014 at 8:39 pm

    Sind wirklich ein paar tolle Seiten, die du da gestaltet hast. Wo hast du denn die schönen Project Life Karten her? Ich selbst hab so ein Album und freue mich immer, mal neue Karten dafür zu bekommen 🙂

  • Leave a Reply