16 In Photography

Recent Pictures: Abandoned Places

Recent Pictures: Abandoned Places

Kommst du auch manchmal an Gebäuden vorbei, die den Eindruck erwecken, als hätten sie schon lange keine Menschenseele mehr in ihrem Inneren begrüßen dürfen? Diese sogenannten „Abandoned Places“ strahlen etwas Trostloses und dennoch Magisches aus. Hin und wieder frage ich mich, was die Häuser während ihres langjährigen Daseins schon alles beobachten konnten. Von welchen Tragödien und Ereignissen sie stiller Zeuge wurden oder was dazu geführt hat, dass sie in Vergessenheit gerieten. Auf meiner Kamera haben sich in letzter Zeit einige Bilder von solchen Orten angesammelt, die ich bisher jedoch nicht veröffentlicht habe.

Recent Pictures: Abandoned Places

Recent Pictures: Abandoned Places

Recent Pictures: Abandoned Places

Recent Pictures: Abandoned Places

Recent Pictures: Abandoned Places

Mai – August 2016
Aufgenommen mit iPhone 6S & Canon EOS 70D + Sigma 10-20 mm
Bearbeitet mit VSCO Cam

You Might Also Like

16 Comments

  • Reply
    Yvonne
    November 1, 2016 at 7:12 pm

    Ich finde solche Gebäude immer unheimlich spannend.
    Leider gibt es bei uns solche verlassenen Gebäude (z.B. Krankenhäuser, Bürogebäude, Kinderheim etc.) nicht – bzw. ich kenne keine. Die meisten Gebäude sind verriegelt und abgesperrt.
    Tolle Plätze hast Du eingefangen!

    • Reply
      Carolin
      November 4, 2016 at 11:00 pm

      Ich persönlich kenne eigentlich auch nicht so viele verlassene Gebäude bei uns in der Gegend, aber ein bisschen gruselig sind sie schon. Stimmt.

  • Reply
    Jana
    November 1, 2016 at 8:31 pm

    Sehr schöne Bilder 🙂 Solche verlassenen Gebäude sind einerseits gruselig, aber haben echt tolle Motive zum Fotografieren 😉

  • Reply
    Nina
    November 1, 2016 at 11:50 pm

    Wow die Fotos sehen toll aus – sehr inspirierend 🙂

    Liebe Grüße,
    http://ganzbesonders.blogspot.de

  • Reply
    Jenni
    November 2, 2016 at 8:52 am

    Liebe Carolin!

    Ich finde ebenfalls, dass dir da tolle Aufnahmen gelungen sind, die viel zu schade waren, um auf der Kamera (oder dem Handy) zu verstauben!
    Lost Places üben auf mich auch eine fast magische Anziehungskraft aus (ich glaube, das geht so ziemlich allen Menschen so :D) – ich finde sie sowohl faszinierend-mysteriös als auch gruselig zugleich und würde niemals ohne Begleitung einen von ihnen aufsuchen (ich bin unverbesserlicher Angsthase). Doch sie bilden wirklich tolle Motive ab! Danke für diesen etwas anderen Post! 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

  • Reply
    Christine
    November 2, 2016 at 10:55 am

    Ich finde solche Orte und Gebäude immer sehr faszinierend. Allerdings würde ich mich immer nicht trauen da rein zu gehen und hätte so meine Sorgen. Zum einen, ob es überhaupt erlaubt ist dort herum zu spazieren, zum anderen weiß man ja nicht, was vielleicht morsch ist?! Ich bin ein Angsthase! ^^

  • Reply
    Tamara
    November 2, 2016 at 1:07 pm

    Über verlassene Gebäude habe ich mir in meiner Umgebung irgendwie noch nie Gedanken gemacht, dabei hast du recht: sie sind so faszinierend. Allerdings hätte ich ein bisschen Bammel dort rumzugehen und Fotos zu machen, ich habe zu viele Filme geschaut, glaube ich haha
    Die Fotos sehen aber wirklich toll aus, so habe ich wenigstens auch was davon und muss nicht selber in so ein Gebäude gehen haha 🙂

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

  • Reply
    Franzi
    November 2, 2016 at 3:03 pm

    Schöne Location. Bei uns gibt es auch einiges, allerdings ist es da verboten dort rumzustiefeln, was es natürlich schwerer macht, dann doch mal Fotos zu schießen
    Liebe Grüße

  • Reply
    Kea
    November 2, 2016 at 8:09 pm

    Sehr schöne Bilder, Danke, dass du sie mit uns teilst – mich faszinieren solche Orte auch immer, sie erzählen etwas von der Vergänglichkeit des menschlichen Lebens und haben zugleich etwas an sich, das uns überdauert. Tolle Aufnahmen, die das sehr gut einfangen! Liebe Grüße, Kea

    • Reply
      Carolin
      November 4, 2016 at 11:19 pm

      Sehr gerne und danke für deine lieben Worte! 🙂 Ja, wenn man in einem solchen Gebäude steht, wird einem erst bewusst, dass nichts auf dieser Welt von Dauer ist.

  • Reply
    Tabea
    November 2, 2016 at 9:17 pm

    Hach, ich liebe diese abandoned Places. Also die sind doch irgendwie faszinierend… nur traure ich mich selten in die Gebäude, da ich Angst habe, dass der Besitzer etwas dagegen hat. Bewohnte Grundstücke betrete ich ja auch nicht… also was gibt mir das Recht, dass mit einem vermutlich verlassenen zu tun?
    Aber Fotos schaue ich natürlich sehr gern an – also würde ich mich freuen, wenn du sowas öfter zeigst!

    War das da eine alte Mühle oder etwas in der Art? Das dritte und vierte Bild sehen einfach soooo cool aus 🙂

    Liebe Grüße

    • Reply
      Carolin
      November 4, 2016 at 11:13 pm

      Danke! 🙂 Generell traue ich mich in sowas auch nicht rein, aber manchmal lohnt sich ein Blick. Die ersten zwei Bilder sind im Wasserversorgungsgebäude einer ehemaligen Kaserne entstanden. Den Rest habe ich in einer alten Burg fotografiert, die auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

  • Reply
    amely rose
    November 3, 2016 at 11:28 am

    wow ich liebe solche verlassenen Orte
    meistens habe ich zu große angst dort hin zu gehen 😀
    ich bin dann immer der nervös-paranoide der nach 2 Sekunden direkt gehen will-typ 😀

    alles Liebe deine AMELY ROSE

  • Reply
    Neri von Lebenslaunen
    November 3, 2016 at 9:08 pm

    Ich liebe diese Art von Fotografie. Mehr davon!

    Neri von Lebenslaunen

  • Reply
    Hannah J.
    November 6, 2016 at 12:52 pm

    Huhu meine liebe Cora,

    ein wundervoller Post! <3

    Und ich finde deine Fotos richtig klasse, sie drücken alle so eine spannende Stimmung aus! Und Hut ab, dass du dich in die verlassenen Gebäude getraut hast. 🙂

    Irgendwie erinnert mich dein Thema gerade an "Paper Towns"… 🙂

    Nochmal ein großes Kompliment für deine tollen Fotos, liebste Grüße,
    deine Hannah
    <3

  • Reply
    Amelie
    November 12, 2016 at 6:16 pm

    Super Idee, einmal über so etwas zu bloggen! 🙂
    „Abandoned places“ haben wirklich immer eine schaurig-schöne Anziehungskraft –
    und die bringst du mit deinen Fotos total gut rüber! 🙂

    Liebste Grüße,
    Amelie | https://amelieruna.wordpress.com/

  • Leave a Reply