11 In Beauty/ Review

{ Review } Naked Eyes Palette by Urban Decay

Heute kommt mein angekündigter extra langer Post, bei dem es sich um ein Review handelt, auf das ich mich wirklich sehr freue! Normalerweise bin ich niemand, der besonders viel Wert auf exklusive Schminke legt. Ich kaufe eben die Sachen, die bei uns in der Drogerie zu bekommen sind und fertig. Außerdem ist es nur sehr selten der Fall, dass ich mich vorher gezielt über Produkte informiere, denn stattdessen greife ich einfach ganz spontan zu der Schminke, die mir farblich gefällt und Marken, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe. In letzter Zeit las ich jedoch vermehrt von Bloggerinnen, die über die Naked Palette von Urban Decay berichteten.

Da ich neutrale Töne auf den Lidern liebe, war mein Interesse sofort geweckt! Daher habe ich mir auch jede Menge Videos dazu angesehen und Artikel gelesen. Schnell hatte ich herausgefunden, dass es mittlerweile drei verschiedene Modelle der Naked Palette gibt und wie ihr vielleicht wisst, hatte ich mir die Naked 2 bereits zu Weihnachten gewünscht, jedoch nicht bekommen.
Sie war immer ausverkauft, ehe ich zuschlagen konnte. Nach langem Überlegen und Beobachten diverser Online Shops hat es nun aber geklappt und ich besitze endlich meine eigene Naked Palette! Zwar ist es letztendlich doch die Naked 1 und nicht, wie ursprünglich geplant, die 2 geworden, aber ich bereue diese Entscheidung kein Stück!

Zwar gibt es im Internet, wie gesagt, wirklich gefühlte tausend Beiträge zu diesem Thema und wahrscheinlich ist mein Post dazu mittlerweile eigentlich überflüssig, aber ich möchte einfach gerne meine Eindrücke zu der Palette mit euch teilen. Ist der Hype darum gerechtfertigt? Lohnt sich das Geld? Alles Fragen, die ich klären bzw. zu denen ich meine Meinung kundtun möchte.

Zunächst möchte ich auf die grundlegenden Infos eingehen. Urban Decay ist eine amerikanische Marke  und daher eigentlich nicht bei uns in Deutschland erhältlich. Man kann Produkte von Urban Decay nur von ausländischen Online Shops wie Beautybay.com, Sephora.fr, Hqhair.com und Lookfantastic.com beziehen. Zumindest seriös und zum regulären Preis. Bei Ebay gibt es zwar auch einige Auktionen, aber darunter befinden sich leider oft Fakes.

Ich jedenfalls habe meine Palette bei Sephora gekauft. Es war der einzige Händler, der die Naked 1 vorrätig hatte und obwohl die Versandkosten mit 13,90€ recht happig sind, konnte ich nicht länger widerstehen. Die Anmeldung auf Sephora war ziemlich einfach und das nötige Formular schnell ausgefüllt. An einem Sonntagabend schickte ich meine Bestellung mit einem flauen Gefühl im Magen ab, denn ich hatte zuvor sowohl positive als auch negative Meinungen zu dem Shop gelesen, weswegen ich nicht mehr wusste, was ich glauben sollte. Zu Kommentaren wie „Lief alles super!“ gesellten sich Horrorgeschichten, die von nie angekommenen Paketen handelten. Ich kam mir vor wie beim Glücksspiel! Gezahlt habe ich mit Paypal, da diese Methode meiner Meinung nach noch am Sichersten ist.
Die Überraschung war groß, als mein Päckchen bereits am Mittwoch unbeschadet bei mir ankam. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass die Lieferung so schnell versendet werden würde! Besonders nicht, da die Palette aus Frankreich kommt und ich dachte, Auslandsbestellungen würden mindestens zwei Wochen in Anspruch nehmen. Ich war daher ziemlich erleichtert darüber, dass alles so problemlos geklappt hat und könnte mir durchaus vorstellen, irgendwann nochmal bei Sephora einzukaufen.

Warum ich mich am Ende ausgerechnet für die originale Naked Palette und nicht einen ihrer Nachfolger entschieden habe? Ich muss zugeben, anfangs habe ich wirklich sehr, sehr lange überlegt. Die neueste, nämlich die dritte Palette konnte ich eigentlich sofort ausschließen, da ich zunächst lieber ein Set mit bräunlichen Tönen haben wollte. Es war also ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den ersten beiden Modellen. Man muss sich eben selbst fragen, was einem besser gefällt. Bevorzugt man warme Braun- und Bronzetöne oder doch eher Farben, die tendenziell etwas kühler sind? Auf mich trifft eher Ersteres zu. Die Naked 2 Palette gefiel mir eigentlich hauptsächlich wegen der Farbe Chopper, aber im Gesamtpaket entspricht das Original eher meinen Vorlieben.Ich habe mich gefreut wie ein Schnitzel, als ich mein Exemplar in den Händen hielt! Der erste Eindruck war sehr gut, denn schon die Verpackung aus Karton wirkt sehr edel und ist hübsch gemacht. Übrigens war auch eine kostenlose Probe des Urban Decay Eyeshadow Primer Potion enthalten. Dazu kann ich jedoch nichts sagen, da ich es noch nicht ausprobiert habe und auch grundsätzlich keinen Primer verwende.

Das Äußere der Palette ist wirklich wunderschön gemacht! Die Kombination aus einer braunen Schachtel und goldenen, geradlinigen Buchstaben passt perfekt zu den enthaltenen Lidschatten! Man merkt sofort, dass es sich um etwas Besonderes handelt. Allerdings hätte ich mir das Ganze wirklich etwas größer vorgestellt, denn die Box ist unverhofft klein. Hätte ich nicht gedacht, da sie auf Fotos und in Videos viel größer wirkt. Das ist aber keineswegs schlimm. Ich wollte es nur mal erwähnt haben.

Dass der Deckel und das gesamte Äußere mit Samt bezogen ist, sehe ich etwas zwiegespalten. Einerseits sieht die Packung so wunderbar stylisch aus und fühlt sich toll an, andererseits neigt der Samt auf Dauer wohl dazu staubig, gar dreckig zu werden und ich weiß nicht, inwieweit man die Palette säubern kann. Ein Gehäuse aus Aluminium, wie bei der Naked 2 und 3, wäre wohl robuster, sowie praktischer, wenn man unterwegs ist. Die Naked 1 würde ich jedenfalls nicht ohne Schutz in der Handtasche mitnehmen. Der Magnetverschluss scheint gut zu halten, wobei ich es nicht riskieren möchte zu testen, unter welchen Bedingungen sich der Deckel öffnet.

Im Inneren der Palette befindet sich ein kleiner Spiegel, der genau richtig ist, um sein Augenmakeup schminken und überprüfen zu können. Besonders gut gefällt mir übrigens, dass der goldene Schriftzug auch auf der Innenseite des Deckels untergebrachtet wurde. Dies unterstreicht nochmal das Erscheinungsbild der Box. Ich bin eben ein visueller Mensch, weswegen ich Wert auf solch kleine Details legt. Alles in allem ist die Verpackung klasse gestaltet und daher mit Sicherheit ein kleines Schätzchen unter den Kosmetikprodukten!

Kommen wir zum wichtigsten Teil dieses Reviews. Den Lidschatten. In der Palette befinden sich 12 Farben mit je 1,3g Inhalt. Das sollte also durchaus eine Weile reichen. Ich persönlich habe es – obwohl ich mich schminke, seit ich dreizehn bin – noch nie geschafft, einen Lidschatten zu leeren. Das Einzige, was mir bisher ausging, war Abdeckpuder.
Jedenfalls sind die Farben der absolute Hammer! Von hellen Rosatönen, bishin zu bronze oder dunkelbraun ist alles dabei, was sich der Fan von erdigen Farben nur wünschen kann. Dank der unterschiedlichen Farbnuancen ist es möglich eine Vielfalt von Looks zu kreieren. Natürlich liegt der Schwerpunkt der Palette bei dezenten, alltagstauglichen Make-Ups. Trotzdem kann man problemlos auch Smokey-Eyes schminken.

Zwei der zwölf Farben sind matt, während der Rest sehr hübsch glitzert. Ich persönlich bevorzuge schimmernde Lidschatten, da sie das Auge meiner Meinung nach besser aussehen lassen. Wenn, dann benutzte ich die matten Farben nur als dunklere Base und highlighte das Ganze mit einem glänzenden und auch helleren Farbton.
Zwar kenne ich mich nicht besonders gut mit der Materie aus, doch die einzelnen Farben scheinen eine hochwertige Qualität zu haben. Sie sind ziemlich fein pigmentiert.

Sehr positiv fand ich den von Urban Decay mitgelieferten Pinsel! Ich wollte mir schon immer mal einen anständigen Schminkpinsel kaufen, also war es mir sehr recht, zusammen mit der Palette ein passendes Produkt zu erhalten. Diese klassischen Schwämmchen zum Auftragen des Lidschatten mag ich nämlich nicht so sehr.
Aus diesem Grund verwende ich meistens nur die Finger als Werkzeug dafür. Mit den bloßen Händen kann man allerdings auch ganz gut verblenden, muss ich sagen. Zwar nicht so professionell und aufwändig mit vielen unterschiedlichen Farben, aber dennoch hübsch.
Der Pinsel ist aber wirklich nützlich. Besonders, da er an beiden Enden Borsten hat, welche auf der einen Seite eher fester und auf der anderen Seite weicher, fluffiger sind. Damit lässt sich auf jeden Fall gut arbeiten.

Die Farben lassen sich übrigens sehr gut auftragen. Lediglich die Lidschatten mit vielen Glitzerpartikeln haben ein wenig Fall Out. Sollte tatsächlich ein bisschen pudriger Glitzer auf den Wangen landen, lässt sich jener ganz leicht wieder entfernen. Was die Haltbarkeit betrifft, bewähren sich die Farbtöne der Naked Palette (ohne Primer) genauso gut, wie andere Produkte auch. Klar, am Ende des Tages ist mein Eyeliner auf einem Auge immer etwas verschmiert, aber das liegt ja nicht am Lidschatten und ist sowieso nur minimal der Fall. Wenn ich mich morgens schminke, habe ich ehrlich gesagt nicht die Erwartung, dass abends um zehn Uhr noch alles perfekt sitzt.

Bevor ich zu einem Fazit komme, möchte ich euch gerne noch einen detaillierten Einblick in die Palette geben und dabei auf jede einzelne Farbe eingehen.

* VIRGIN: Das ist der mit Abstand hellste Ton der Kollektion. Die Farbe ist eigentlich fast gänzlich weiß mit einer minimalen Tendenz ins Rosa. Schimmert leicht und eignet sich gut als Highlight.
* SIN: Eine meiner liebsten Farben der Palette! Sin ist ein sehr schönes Hellrosa, das man tagsüber auch einzeln, ohne anderen Lidschatten tragen kann. Da ich ein heller Hauttyp bin, passt es sehr gut zu mir.
* NAKED: Hierbei handelt es sich um ein mattes Hellbraun. Macht sich bestimmt gut in der Lidfalte.
* SIDECAR: Ich liebe, liebe, liebe Sidecar! Ganz ehrlich! Das ist ein super schönes Kupfer, welches sich definitiv zu einem meiner Favoriten entwickeln könnte.
* BUCK: Ebenfalls ein matter Lidschatten, der Naked ein wenig ähnelt. Zwar habe ich ihn noch nicht verwendet, aber mir persönlich ist Buck für den normalen Gebrauch einen Tick zu dunkel.
* HALF BAKED: Ein wirklich hübsches, glitzerndes Gold. Irgendwie wirkt die Farbe allerdings je nach Lichteinfall mal mehr gelbstichig und mal eher bräunlicher. Trotzdem sehr schön! Der Farbton kommt bestimmt bald zum Einsatz.

* SMOG: Erinnert ein bisschen an Half Baked, nur blasser. Gefällt mir jedoch ebenfalls gut.
* DARKHORSE: Ist wohl eindeutig eher für Smokey Eyes gedacht. Nicht ganz mein Ding, denn mit solch dunklen Farben auf den Augen sehe ich aus wie ein Grufti und wirke noch blasser.
* TOASTED: Zwar habe ich keine Ahnung, wie ich diesen Lidschatten definieren soll, aber er ist toll in Kombination mit Sidecar! Die beiden Farbtöne ergänzen sich nämlich hervorragend!
* HUSTLE: Tanzt auf den ersten Blick ein bisschen aus der Reihe, da es im Vergleich zu den anderen Farben mehr taupe/grau ist. Das ist aber nichts Schlechtes! Hustle ist meiner Meinung nach eher geeignet, um aufwändigere Looks für den Abend zu schminken.
* CREEP: Ein sehr dunkles Blau, das fast schon schwarz erscheint. Hier geht es mir wie bei Darkhorse. Zu finster für meinen Geschmack.
* GUNMETAL: Auf mich wirkt die zwölfte Farbe der Naked Palette ein bisschen Out of Place. Das Blau ist, finde ich, etwas deplatziert inmitten all der Erdtöne. Allgemein mag ich keine blauen Lidschatten an mir und werde Gunmetal deswegen eher selten benutzen.

Ich bin wirklich mehr als zufrieden mit meiner Naked Palette! Sie entspricht absolut meinem Geschmack und ergänzt meine Kosmetiksammlung perfekt. Allerdings ist die Palette wirklich nur etwas für diejenigen, die neutrale Lidschatten mögen. Wer sich gerne knallig schminkt, wird mit der Naked nicht glücklich werden. Darüber muss man sich im Klaren sein.
Gut, der Preis von um die 45€ ist ganz schön beträchtlich. Was das betrifft habe ich lange mit mir gehadert, denn normalerweise gebe ich nicht so viel Geld für Beautyartikel aus. Doch letztendlich war das „Haben-Wollen“-Bedürfnis stärker. Meiner Meinung nach ist der Hype um die Naked Palette gerechtfertigt, da man für sein Geld ein hochwertiges und besonderes Produkt bekommt.
Ob man die beiden Nachfolger der Naked ebenfalls braucht (wobei der Begriff brauchen bei Kosmetik sowieso fraglich ist), muss jeder für sich selbst entscheiden.

Das war nun mein XXL-Review zur Urban Decay Naked Palette. Hoffentlich hat euch der Post gefallen, denn ich habe mir wirklich Mühe gegeben, euch meine Meinung und Eindrücke möglichst ausführlich zu vermitteln.

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply
    Doreen Wehske
    Februar 21, 2014 at 5:05 pm

    Sehr schöner Post! Die Farben sehen ja richtig klasse aus. Mal schauen, vielleicht hole ich sie mir ja auch noch 🙂
    liebste grüße ♥

    dw-remember.blogspot.com

    • Reply
      Carolin
      Februar 25, 2014 at 1:29 pm

      Danke! 🙂 Ich liebe die Farben total und kann die Palette wirklich nur empfehlen!

  • Reply
    Thea Rees
    Februar 21, 2014 at 5:16 pm

    Schöner Post über DIE Kultpalette überhaupt! ^^

    xoxo
    Thea

  • Reply
    Jasmin Kessler
    Februar 21, 2014 at 8:41 pm

    Heyhey, bin gerade durch Zufall hier bei dir gelandet 🙂
    Sehr schöner Blog, gefällt mir wirklich gut!!
    Mach weiter so!! <3

    Liebe Grüße
    Jasmin

    PHOTOGRAPHY ● LIFESTYLE ● FASHION ● SOUL
    ►►►http://white-chains.blogspot.de◄◄◄

  • Reply
    Anna Sofie
    Februar 21, 2014 at 11:36 pm

    Ich finde die wirklich sehr hübsch!
    ich selbst besitze die 2 und bentuze sie in letzter Zeit auch wirklich wieder öfter:).

  • Reply
    bknicole
    Februar 23, 2014 at 11:42 am

    Tolle Kritik, man merkt wirklich, wie viel Mühe du dir gegeben hast und ich kann mir vorstellen, dass du da echt lange dran gesessen bist. Habe die Palette auch schon, wie du, auf vielen anderen Blogs gesehen, aber ich muss gestehen, dass sie mir einfach zu teuer ist. Ich gebe generell nicht so viel für Make-up aus, da ich eigentlich jeden Tag nur mein Standard Make-Up auflege und Lidschatten ab und an mal verwende, wenn ich Feiern gehe, ein besonderer Anlass ansteht oder wir irgendwo schick essen gehen. Zudem gestehe ich, dass ich auch wirklich nichts besonderes schminken kann, somit bin ich mit Produkten von Manhatten, Essence, P2 oder Catrice wirklich zufrieden ;). Aber trotz allem sind die Farben wirklich schön und wir haben auch hier den gleichen Geschmack. Ich liebe Braun- und helle Rosa Töne. Mag es da auch eher etwas gediegener und würde mich nie knallig Schminken (außer an Fasching).

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Dankeschön. Echt habe ich noch gar nichts gehört, dass das dort laufen soll. Na ja sie spielen ja auch Dallas, The Secret Circle und Once Upon a Time und somit passt das schon etwass. Pll ist ja auch eine Jugendserie, aber sie ist echt spannend und wird von Staffel zu Staffel besser. Ich dachte ja immer, dass Sixx sich da irgendwann mal die Recht sichert, aber es ist schon mal klasse, dass die Serie nun überhaupt im Free-Tv läuft, denn bisher hatte ja nur Glitz die Rechte.

    • Reply
      Carolin
      Februar 25, 2014 at 1:09 pm

      Danke für deinen Kommentar! 🙂 Freut mich, dass dir mein Review gefällt, denn ich saß wirklich lange dran. Hat ein paar Tage gedauert den Text zu tippen.
      Wie gesagt, eigentlich gebe ich auch nicht so viel für Schminke aus, aber die Palette habe ich mir einfach mal gegönnt, da ich sie wirklich toll finde! Lidschatten verwende ich auch standardmäßig immer für die Schule oder allgemein, wenn ich irgendwohin gehe. Allerdings würde ich mich, wie du, außer an Fasching nie total knallig schminken. Und normalerweise benutze ich auch ganz normale Marken, wie Maybeline, Manhattan oder Essence usw. Manhattan mag ich sehr gerne, aber von Essence kaufe ich nur noch Nagellack. Da hatte ich nämlich mal eine Mascara und die ist immer ziemlich verlaufen.

      Ich habe zumindest mal gelesen, dass Super RTL sich die Rechte für PLL gesichert hat und die erste Staffel 2014 ausstrahlen wird. Wundert mich aber auch, dass Sixx sich die Serie nicht geschnappt hat. Hätte meiner Meinung nach viel besser gepasst! Mit Super RTL verbinde ich eher Filme aus den 80ern und 90ern. xD

    • Reply
      bknicole
      Februar 25, 2014 at 3:12 pm

      Dankeschön und du darfst dich mal über dein Ausspannen freuen. Es muss doch nicht immer etwas fest geplant sein oder anstehen ;).

      Frau darf sich ja auch mal was gönnen ;). Ich gönne mir dafür immer mal was in anderen Bereichen, bin halt nicht so der Make Up Fanatiker, bei mir geht es dann mehr in die Richtung Klamotten oder eine Dvd von meiner Serie, die ich gleich bei Erscheinungsdatum haben möchte und für die ich dann mal viel bezahl und mir was gönne ;).

      Es könnte auch sein, dass Sixx sich die Serie gar nicht sichern konnte. Die Sender bei uns haben keine Deals für einzelne Serien, sondern mit den Produktionsfirmen, dass heißt sie schließen dann einen Deal mit Warner Bros Television und bekommen dafür mehrere Serien. Kann sein, dass Rtl den Deal mit der Produktionsfirma von Pll hat und dann läuft die Serie auch auf einem der Sender, aus dieser Unternehmensgruppe. So in etwa läuft das immer ab, genau weiß ich es auch nicht, aber das ist das was ich immer wieder im Netz lese. Aber vom Ding her, finde ich schon, dass Pll bei Super Rtl nicht ganz so schlecht aufgehoben ist. Die fangen ja an sehr viele Jugendserien auszustrahlen und Pll ist ja auch eine Jugend Mystery Serie ;).

  • Reply
    christine polz
    Februar 26, 2014 at 12:35 pm

    Diese Palette sieht man wirklich auf soooo vielen Blogs und bei Youtube usw Allerdings bin ich nicht sonderlich Lidschatten-begabt und daher.. das wäre mir dann etwas zu viel Geld. Aber ich habe schon von vielen gehört und gelesen, dass die Farben echt sehr schön und alltagstauglich sind.

    Oh ja, so ein Verhalten mag ich gar nicht. Man muss sich doch dann einfach der Verantwortung stellen und anrufen… einfachmal so eine Nachricht zu tippen geht aber halt sooo viel einfacher und ohne Probleme. Natürlich war diese Person anschließend nicht mehr für uns erreichbar… So ein Verhalten geht im Job einfach nicht.

  • Reply
    Fly
    März 1, 2014 at 9:15 am

    Das nenne ich mal ein ausführliches Review! 🙂 aber schön, umso mehr ich von dieser Palette lese umso mehr will ich sie auch haben 🙂 aber mir bleibt sie wohl zu teuer und dass die farbnuancen teilweise so viele glitzerpartikel haben schreckt mich auch ein wenig ab.

    Einen schönen Samstag
    Fly

  • Leave a Reply