5 In Photography/ Review

Sigma 10-20mm Review & Beispielbilder // Wozu ein Weitwinkelobjektiv?

Sigma 10-20mm Review & Beispielbilder // Wozu ein Weitwinkelobjektiv?

Ich möchte schon lange ein Review zu meinem Sigma 10-20mm Objektiv verfassen und erklären, wozu ein Weitwinkelobjektiv überhaupt gut ist. Nun bin ich endlich dazugekommen. Im folgenden Beitrag schildere ich also meine Erfahrungen und zeige einige Beispielbilder, die ich mit dem Sigma gemacht habe.

Sigma 10-20mm Review & Beispielbilder // Wozu ein Weitwinkelobjektiv?

Technische Daten

  • 10-20mm Brennweite
  • APS-C-Format
  • Lichtstärke 3,5
  • EX, DC, ASP, HSM, IF
  • 82mm Filtergewinde
  • 24cm Naheinstellgrenze
  • Abmessungen: ca. 87,3 x 88,2mm
  • Gewicht: ca. 520g

Wann lohnt sich ein Weitwinkelobjektiv?

Wer größtenteils Portaitaufnahmen macht oder Produkte etc. fotografiert, wird wahrscheinlich nicht so schnell das Bedürfnis verspüren, sich ein Weitwinkelobjektiv zuzulegen. Für solche Bilder reicht ein Normalobjektiv (50mm Brennweite o. Ä.) in der Regel völlig aus. Gerade auf Reisen finde ich es jedoch praktisch, zusätzlich noch ein Weitwinkelobjektiv dabeizuhaben. Damit lassen sich Architektur und Sehenswürdigkeiten viel besser in ihrer ganzen Pracht ablichten. Aber auch in Innenräumen kann es von großem Nutzen sein, einen größeren Bildbereich auf das Foto zu bekommen. Beispielsweise wenn man im Urlaub ist und das Hotelzimmer festhalten möchte.

Sigma 10-20mm Review & Beispielbilder // Wozu ein Weitwinkelobjektiv?

Sigma 10-20mm Review & Beispielbilder // Wozu ein Weitwinkelobjektiv?

Das Sigma 10-20mm im Test

Da ich für das Möbelgeschäft meiner Eltern manchmal Promotionsbilder von der Ausstellung mache und mit dem Tamron 28-75mm dabei schnell an die Grenzen des Möglichen kam, musste unbedingt ein Weitwinkelobjektiv her. Oder besser gesagt ein Ultraweitwinkelobjektiv. Ich war auf der Suche nach einem Objektiv, welches einen möglichst großen Blinkwinkel abdecken kann und entschied mich deswegen schließlich für das Sigma 10-20mm F/3,5. Bei diesem Objektiv überzeugte mich der HSM Ultraschallmotor und die – für ein Weitwinkelobjektiv – doch recht lichtstarke Blende. Ein großer Pluspunkt ist, dass der Blendenwert nicht von der Brennweite beeinflusst wird und immer konstant bleibt. Auch der Autofokus arbeitet schnell und zuverlässig.

Ich bin kein Profi, was technische Daten betrifft, dennoch bin ich sehr zufrieden mit den Bildern, die das Sigma macht. Die Qualität der Fotos ist stets gut, wobei mir manche Bilder etwas zu kontrastreich vorkommen. Allerdings kann ich hierbei nicht genau sagen, ob es am Objektiv oder den Lichtverhältnissen des jeweiligen Bildes liegt. Einige Fotos weisen zudem eine Vignettierung auf, die ich aber nicht störend finde. Seit einem Jahr befindet sich das Objektiv nun schon in meinem Besitz und obwohl ich es nicht täglich verwende, ist es ein fester Bestandteil meines Equipments. Am besten ich lasse die Beispielbilder für sich sprechen!

Vorteile

  • Geeignet für: Landschaft, Architektur, Interior
  • Lichtstark
  • Konstante Blende von 3,5
  • Schneller Autofokus dank Ultraschallmotor
  • Satte Farben

Nachteile

  • Nicht geeignet für: Portraits, Produktfotografie
  • Nicht mit Vollformatkameras kompatibel
  • Bildecken bei 10mm Brennweite manchmal leicht verschwommen
  • Verzerrte Perspektive

Sigma 10-20mm Review & Beispielbilder // Wozu ein Weitwinkelobjektiv?

Sigma 10-20mm Review & Beispielbilder // Wozu ein Weitwinkelobjektiv?

Sigma 10-20mm Review & Beispielbilder // Wozu ein Weitwinkelobjektiv?

Sigma 10-20mm Review & Beispielbilder // Wozu ein Weitwinkelobjektiv?

Sigma 10-20mm Review & Beispielbilder // Wozu ein Weitwinkelobjektiv?

Hast du ein Lieblingsobjektiv? Wenn ja, welches?

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Miss Achtung
    November 21, 2017 at 7:58 pm

    Schon geil, die Bilder! 😀 Mein liebstes Objektiv ist das Tamron AF SP 70-300mm 4-5.6. Lieb‘ ich für Makro- und Tieraufnahmen im Zoo z.B. Ein Weitwinkelobjektiv hab‘ ich bisher nicht auf der Wunschliste gehabt, aber tbh hast du mich grad ein bisschen angefixt. Für Reisen ist das dann doch ganz praktisch.

  • Reply
    Anni
    November 21, 2017 at 8:19 pm

    Oh die Bilder sind wirklich geil und gefallen mir super gut.
    Ich habe mir dieses Jahr auch ein Weitwinkelobjektiv auf die Wunschliste gesetzt, weil ich vor allem auf Reisen gemerkt habe wie ich mit meinen Objektiven an meine Grenzen stoße 🙂 Daher auch super dieser Beitrag! Das Objektiv schaue ich mir gleich genauer an.

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

  • Reply
    Moppis Blog - Aus Freude.
    November 21, 2017 at 8:38 pm

    Ich hab das Objektiv auch und habe damals fast nur noch damit fotografiert. Man kann nach dem Weitwinkeleffekt süchtig werden. 😉 Ansonsten mag ich das Canon 50mm Festbrennweite sehr gerne.

    Tolle Bilder, besonders Landschaftsaufnahmen sehen immer super aus.

    Viele Grüße,
    Moppi

  • Reply
    Tabea
    November 22, 2017 at 6:16 am

    Ahhhh, haben will! Wobei ich vielleicht auch einfach mal wieder mehr fotografieren müsste…

    Bisher besitze ich nur das Standard von Canon 35-55mm bei 3.5-5.6 und leide immer unter der schwindenden Lichtstärke. Aber deine Landschaftsaufnahmen sind einfach überzeugend und auf Messen hätte ich oft auch mehr auf meinen Bildern drauf.

    Verschwommene Bildränder finde ich übrigens manchmal sogar hübsch.

    Liebe Grüße

  • Reply
    Christine
    November 25, 2017 at 2:52 pm

    So ein Weitwinkelobjektiv wäre manchmal echt praktisch, aber da ich damit halt überhaupt nichts bei der Arbeit anfangen kann, habe ich bisher dann doch nicht in eins investiert und behelfe ich mich halt bei Reisen anders. 😉

  • Leave a Reply