4 In Lifestyle/ Music/ Playlists

The Spring Edition Playlist

The Spring Edition Playlist

Kopfhörer rein und Musik an. Hier kommt meine Frühlingsplaylist.

The Spring Edition Playlist – Meine Frühlingsplaylist

Yay! Ich glaube, was die Musik betrifft, wird 2017 ein tolles Jahr! Nachdem mir ein Großteil der Neuerscheinungen im letzten Jahr so gar nicht zusagen wollte und ich irgendwann überhaupt keinen Plan mehr hatte, was angesagt war, scheint sich das Blatt nun endlich zu wenden. Nicht nur Ed Sheeran hat ein neues Album herausgebracht, auch viele meiner Lieblingsinterpreten veröffentlichen gerade fleißig neue Titel. Ganz besonders freue ich mich über die Single „Green Light“ von Lorde. Ich mag den Stil der Sängerin unheimlich gerne und habe ihr Debütalbum „Pure Heroine“ damals geliebt! Seitdem sind vier Jahre vergangen, weswegen ich das zweite Album von Lorde sehnsüchtig erwarte. Die erste Singleauskopplung klingt jedoch vielversprechend und macht Lust auf mehr.

Ich habe eine Frühlingsplaylist mit dem Namen The Spring Edition erstellt – passend zur kommenden Jahreszeit. Es ist ein bunter Mix an Songs, die ich in letzter Zeit oft höre und die mir momentan richtig gute Laune bereiten. Ed Sheeran ist auf dieser Liste häufig vertreten, aber ich denke, sie ist trotzdem nicht zu eintönig. Viel Spaß beim Reinhören!

Welche Titel befinden sich auf deiner Frühlingsplaylist?

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Tabea
    März 8, 2017 at 7:42 pm

    Ed Sheeran geht mir ja gerade ehrlich gesagt nur noch auf die Nerven, weil im Radio fast nichts anderes mehr läuft.
    Also ich mag gerade eigentlich eher ältere Songs gerne. Vorzugsweise aus den 80er und 90ern, weswegen ich mir auch eine Karte für Just 90s auf dem Hessentag gekauft habe 🙂

    Liebe Grüße

    • Reply
      Carolin
      März 8, 2017 at 9:13 pm

      Haha, zum Glück höre ich nicht viel Radio. 😀 Aber stimmt schon, der Hype ist momentan sehr groß. Ich mochte Ed Sheeran allerdings schon vor sechs Jahren, da kannte ihn bei uns noch fast niemand.
      Musik aus den 90ern mochte ich dagegen noch nie. 😀

  • Reply
    Laura
    März 9, 2017 at 2:18 am

    Tolle Musik inspiration! 🙂
    Was bei mir nie langweilig wird und immer auf der Liste steht: PInk Floyd

    Ich mache gerade eine Weltreise und reise mit meinen selbst ausgebauten Van durch Neuseeland, freue mich auf deinen Besuch, Laura <3

  • Reply
    bknicole
    März 11, 2017 at 1:07 pm

    Ed Sheeran, ich liebe sein neues Album. Wie immer, gefällt mir jeder Song darauf, was eigentlich schon von vorneherein klar war. Er ist einfach mein absoluter Lieblingssänger und auch sonst finde ich ihn einfach sehr bodenständig und sympathisch. Ist immer schön, wenn jemand trotz großem Erfolg, auf dem Boden bleibt und ganz normal geblieben ist.

    Über die neue Single von Lorde habe ich mich auch sehr gefreut, hatte da auch schon sehnsüchtig auf neue Musik gewartet, weil ich finde, dass sie eine einzigartige Stimme hat. Ansonsten höre ich gerade auch die gemeinsame Single von Zayn und Taylor Swift rauf und runter. Wobei ich letztere ja in ihrer Anfangszeit, als sie noch Country gemacht hat, mehr mochte. Nicht nur musikalisch, sondern auch menschlich war sie mir da sympathischer.

    Abseits davon freue ich mich ja total, dass in diesem Jahr auch noch das neue Album von Avril Lavigne erscheinen soll. Die Sängerin war so ein großer Teil meiner Jugend und ich habe ihre Songs rauf und runter gehört, auch oft selbst gesungen über die Anlage meines Besten Freundes. Somit bin ich da auch so gespannt auf neue Songs. Ansonsten mag ich überraschenderweise den neuen Stil von Tokio Hotel. Damals konnte ich mit der Band so gar nichts anfangen, aber der neue Sound sagt mir echt zu.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Oh ja Jughead und Betty sind auch meine absoluten Favoriten, mag sie auch zusammen richtig gerne und finde sie noch besser als Betty und Archie. Meine Mum hat gestern auch ganz neugierig gefragt, was das denn für eine Serie ist.
    Du schaust dann wahrscheinlich die Synchronisation oder? Weil ich schaue es immer im Original, weil ich etwas Sorgen habe, dass die One Liner, die ich echt genial finde, nicht so gut übersetzt wurden. Wie ist die denn gelungen?

  • Leave a Reply