4 In Freebies/ Lifestyle/ Travel

Vorbereitung für den Urlaub // Meine Travel Essentials + Checklist zum Ausdrucken

Vorbereitung für den Urlaub // Meine Travel Essentials + Checklist zum Ausdrucken

* Werbung – In freundlicher Zusammenarbeit mit shop-apotheke.at

Bereits in zwei Monaten geht es für mich ab in den Urlaub! Das bedeutet, endlich wieder neue Orte entdecken und sich den lieben langen Tag nur treiben lassen. Das tun, worauf ich gerade Lust habe. Für viele Menschen ist das Reisen eine Möglichkeit auszubrechen, vor dem Alltag zu flüchten.

Ich selbst sehe es als eine Chance, zu lernen und meinen eigenen Horizont zu erweitern. Für mich ist jeder Urlaub gleichzeitig auch mit Aufwand verbunden, muss gut organisiert werden, weswegen ich nur selten für längere Zeit verreise. Daher weiß ich jede Auszeit ganz besonders zu schätzen. In Italien war ich zwar schon unzählige Male, doch weiter als bis zum Gardasee bin ich dabei nie gekommen. Dieses Jahr soll es anders werden, denn zunächst geht es mit dem Auto nach Mailand, bevor wir weiter nach Florenz und Pisa fahren. Zum ersten Mal in meinem Leben werde ich das Meer sehen, worauf ich mich natürlich schon jetzt ganz besonders freue!

Eine größere Reise möchte gut vorbereitet sein. Es gibt einige Dinge, die man vorher beachten sollte und natürlich hat jeder seine ganz persönlichen Travel Essentials, die unterwegs keinesfalls fehlen dürfen. Welche das bei mir sind und wie du organisiert in die Ferien startest, darüber rede ich heute.

Vorbereitung für den Urlaub // Meine Travel Essentials + Checklist zum Ausdrucken

Frühzeitig vorbereiten

Es zahlt sich immer aus, nicht erst auf den letzten Drücker mit den Vorbereitungen für den Urlaub zu beginnen. Immerhin gibt es nichts Stressigeres, als am Vorabend ratlos vor dem Kleiderschrank zu stehen und nicht zu wissen, was man für die nächsten Tage alles einpacken soll. Am besten ist es, sich schon zwei bis drei Wochen vor der Reise Gedanken über das Gepäck zu machen, damit man nach und nach alles heraussuchen oder eventuelle Erledigungen machen kann.

Über das Reiseziel informieren

Reist man zum ersten Mal in ein fremdes Land, sollte man sich zuvor gut über Dinge, wie empfohlene Impfungen (wichtig bei Überseeflügen), allgemeine Richtlinen bzw. Verbote informieren, um böse Überraschungen zu vermeiden. Andernfalls könnte es schnell teuer werden. In Florenz beispielsweise darf man mit dem Auto nicht ins Stadtzentrum fahren, da es sich um eine verkehrsberuhigte Zone handelt. Möchte man trotzdem im Inneren der toskanischen Hauptstadt parken, muss zunächst eine Sondergenehmigung beantragt werden. Gleiches gilt für Pisa.

Reiseapotheke nicht vergessen

Jede Reise ist ein Abenteuer, die auch unschöne Erlebnisse bereit halten kann. Dessen muss man sich einfach bewusst sein. Ich erinnere mich noch heute an einen Urlaub in Österreich, den ich leider mehrheitlich im Hotel verbrachte, weil ich so schlimm erkältet war. Sowas ist immer ärgerlich. Damit man auch unterwegs für solche Fälle gewappnet ist und die Ferien trotz Krankheit genießen kann, darf eine Reiseapotheke* nicht fehlen.

Zur Grundausstattung gehören hierbei Pflaster, Mullbinden, Schmerztabletten, Arzneimittel gegen Schwindel, Übelkeit und Erbrechen, Wundsalbe, Sonnencreme, Insektenschutz, sowie Gels o. Ä., die bei Allergien helfen.

Das klingt im ersten Moment nach viel zu viel überflüssigen Kram, doch im Zweifelsfall ist es besser, für alle Eventualitäten ausgerüstet zu sein. Auf shop-apotheke.at gibt es sogar spezielle Reisesets, die den kompletten Arzneibedarf abdecken.

Vorbereitung für den Urlaub // Meine Travel Essentials + Checklist zum Ausdrucken

Richtig Koffer packen (Stichwort: Layering)

Auch ich möchte im Urlaub natürlich besonders hübsch aussehen, allerdings ist es bei Städtetrips sinnvoll, sich eher auf praktische Kleidung zu beschränken. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass simple Basics, die sich vielseitig kombinieren lassen, von Vorteil sind. Das Stichwort lautet: Layering! Jeans, kurzes Top und Cardigan, falls es abends kühler wird – schon ist man gut gekleidet. Außerdem packe ich zusätzlich gerne ein It-Piece (in diesem Jahr wird das mein Plisseerock sein) ein, welches sich problemlos mit meiner restlichen Garderobe stylen lässt. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass alle Teile sowohl lässig, als auch elegant getragen werden können. Wenn man diese Punkte beachtet, kann ein Großteil des Kleiderschranks zuhause bleiben.

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Meistens kaufen wir uns im Urlaub Andenken oder Kleidung, die anschließend kaum noch in den, ohnehin überfüllten, Koffer passen. Setze dir also schon vor der Reise ein Shoppinglimit und lasse dementsprechend mehr Platz im Gepäck.

Was bei mir sonst noch nicht fehlen darf

Jeder hat seine eigenen Travel Essentials, ohne die eine längere Reise unvorstellbar wäre. Neben grundlegenden Accessoires (Sonnenbrille, Handy etc.), könnte ich persönlich niemals auf mein Kameraequipment verzichten, da ich am liebsten jeden Moment einer Reise für immer festhalten möchte. Für mich ist Fotografie die beste Möglichkeit, um mich auch Wochen und Monate später an den Urlaub zurückerinnern zu können. Die schönsten Bilder gelingen mir mit der Spiegelreflexkamera samt Wechselobjektiven.

Außerdem kann ich auf Musik einfach nicht verzichten, weswegen ich die Kopfhörer immer dabei habe und mir vorab eine passende Playlist für die Ferien erstelle. Während einer langen Autofahrt/eines Fluges ist das Musikhören ein kurzweiliger Zeitvertreib.

Checkliste machen

Eine Checkliste hilft dabei, den Urlaub zu organisieren und an alles Wichtige zu denken. Schreibe daher unbedingt alles auf, was dir spontan in den Sinn kommt und ergänze die Liste bei Bedarf um weitere Punkte. Falls du jedoch keine Lust auf Brainstorming hast, habe ich genau das Richtige für dich: Eine Travel Essentials Checklist zum Ausdrucken.

Hier geht’s zum Download

Entspannen und (vor)freuen!

Vorfreude ist die schönste Freude, das solltest du bei all der Planung nicht vergessen! Setze dich selbst nicht zu sehr unter Druck und lehne dich zwischendurch auch mal zurück, damit die Ferien ohne Stress beginnen können. Solltest du trotz allem etwas vergessen haben, dann ist es eben so. Die Hauptsache ist doch, dass man eine schöne Zeit fernab des Alltags verbringt!

Vorbereitung für den Urlaub // Meine Travel Essentials + Checklist zum Ausdrucken

Wohin fährst du dieses Jahr in den Urlaub? Was sind deine Travel Essentials?

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Tabea
    Juni 23, 2017 at 5:16 pm

    Den Post hast du echt toll geschrieben und damit mal wieder Fernweh in mir wachgerüttelt.
    Auch wenn ein Urlaub für mich wohl weniger Aufwand ist als für dich, komme ich nur selten weg. Weite Reisen kann ich mir einfach nicht leisten, vor allem, seit ich mein geliebtes Pony habe… Und deswegen hätte ich sowieso ein schlechtes Gewissen, wenn ich keinen wenigen Urlaub nicht mit dem Tier verbringe.

    Eine Reise Apotheke gehört für mich selten ins Gepäck… Da ich eben nur deutschlandweit reise und dann einfach bei Bedarf in die nächste Apotheke springe. Aber im Ausland macht sowas sicher Sinn… Nur habe ich eh nichts im Haus aktuell, was mit könnte. Nur Pflaster, aber sonst nicht mal Nasenspray…

    Bei der Kamera kann ich dich gut verstehen. Ich überlege immer noch, meine sogar auf die vier Tage Wanderung mitzunehmen… Nur ist der Rucksack dann ja echt schwer 🙁 Was meinst du? Mitnehmen oder Rücken schonen? 😉

    Liebe Grüße

    • Reply
      Carolin
      Juni 28, 2017 at 9:29 pm

      Schön, wenn ich dir Lust auf Urlaub machen konnte! 🙂
      Meine Schwester reitet auch, deswegen weiß ich, wie aufwändig es mit einem solchen Tier ist, für längere Zeit zu verreisen. Da muss man dann immer gut organisieren und braucht Leute, die in der Zwischenzeit nach dem Rechten sehen und auf die man sich verlassen kann.
      Eine Reise Apotheke benötige ich schon, da ich ein paar Medikamente habe, die ich regelmäßig brauche. Klar, im Inland ist es nicht so schlimm, bei Bedarf einfach in die nächste Apotheke zu gehen. Allerdings finde ich es praktischer, alles gleich parat zu haben.
      Hmmm… schwierige Frage! Ich glaube, ich würde mich ärgern, wenn ich ein tolles Motiv sehen würde und die Kamera nicht dabei hätte. 😀

  • Reply
    Neri
    Juni 23, 2017 at 7:49 pm

    Ich fahre bald an den bayerischen Walchensee. Darauf freue ich mich schon riesig.

    Neri
    http://www.lebenslaunen.com
    http://www.lese-launen.blogspot.de

    • Reply
      Carolin
      Juni 28, 2017 at 9:29 pm

      Das klingt toll! Viel Spaß! 🙂

    Leave a Reply