14 In Books

{ Wanna Read } Meine Leseliste

Bestimmt kennt ihr das. Man hat unzählige Bücher auf seiner Leseliste, die man unbedingt noch lesen möchte und kommt einfach nicht dazu. Entweder es fehlt die Zeit durch Schulstress oder Sonstiges, oder man hat einfach mal keine Lust zum Lesen. Jedenfalls stapeln sich bei mir gerade jede Menge Bücher und Buchreihen. Zwar habe ich noch viele, viele Bücher mehr auf meiner Liste, aber heute möchte ich euch erstmal die Romane vorstellen, die sich bereits in meinem Regal befinden und sehnsüchtig darauf warten, gelesen zu werden.



Der Junge im gestreiften Pyjama von John Boyne

Bruno wächst zu Beginn des zweiten Weltkrieges wohlbehütet und glücklich mit seiner Familie in Berlin auf. Doch dann muss er plötzlich an einen Ort namens „Aus-Wisch“ umziehen, weil der „Furor“ den Vater dort für eine wichtige Aufgabe vorgesehen hat. Bruno kann das nicht verstehen und hasst sein neues, graues Zuhause, das in einer öden Gegend liegt, wo keiner mit ihm spielt. Besonders schrecklich und rätselhaft ist der endlose Stacheldrahtzaun hinter seinem Haus, hinter dem Menschen in gestreiften Schlafanzügen in Baracken leben. Die Antworten, die der Junge auf seine Fragen nach den „Menschen hinter dem Zaun“ erhält bringen ihn auch nicht weiter. Dann lernt er auf einem seiner Spaziergänge den gleichaltrigen Schmuel kennen, der auf der anderen Seite des Zaunes lebt, einen gestreiften Pyjama trägt und schrecklich abgemagert ist. Heimlich trifft sich Bruno von nun an fast täglich mit Schmuel und es entwickelt sich eine Freundschaft, die nur ein tragisches Ende finden kann.

Dieses Buch stand auf der Liste der zur Auswahl stehenden Lektüren für die Schule und obwohl ich mich für eine andere Lektüre entschieden habe, weckte die Inhaltsangabe meine Neugier. Normalerweise beschäftige ich mich außerhalb der Schule nicht mit dem zweiten Weltkrieg, aber ich hatte zuvor schon einige gute Bewertungen zu dem Buch gelesen, also habe ich es mir einfach kurzerhand gekauft.

Die Welle von Morton Rhue

In Die Welle beginnt alles mit einem Film über den Holocaust. Der junge Lehrer Ben Ross zeigt den Schülern der Gordon High School Bilder von ausgermergelten Juden im Konzentrationslager. Alle sind angewidert und entsetzt, aber eine Gruppe um Laurie Saunders von der Schülerzeitung „Die Ente“ kann und will nicht glauben, dass Menschen zu derlei Grausamkeiten überhaupt fähig sind. Um sie und andere zu überzeugen, startet Ross ein Experiment, dass auf fast unbemerkte Art und Weise Methoden der Diktatur installiert. Und plötzlich zerfällt der Klassenverbund in Opfer und Täter — bis die Situation auf schreckliche Weise eskaliert.

Die Welle gehört wohl zur klassischen Lektüre an deutschen Schulen, kein Wunder also, dass es auch hier zur Auswahl stand. Ich persönlich habe mich für die Welle als Lektüre entschieden und momentan nehmen wir das Buch im Unterricht durch. Das Thema ist wirklich interessant, auch wenn der Schreibstil ziemlich simpel ist. Ich bin schon gespannt, wie die Handlung sich weiterentwickelt und wann der große Wendepunkt kommt.

Erebos von Ursula Poznanski

In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht: Erebos. Als Raubkopie geht es von Hand zu Hand und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Spielregeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance, Erebos zu spielen. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und – wer gegen die Spielregeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann das Spiel auch nicht mehr starten. Merkwürdig ist aber, dass die Aufgaben, die Erebos stellt, nicht in der Welt von Erebos, sondern in der Wirklichkeit ausgeführt werden müssen. Die Fiktion des Spiels und die Realität verschwimmen auf irritierende Weise. Auch Nick ist süchtig nach Erebos, bis das Spiel ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen. Natürlich führt er diesen Auftrag nicht aus und wird prompt vom Spiel ausgeschlossen. Als auch noch sein bester Freund Jamie schwer verunglückt, begreift Nick: Erebos ist weitaus mehr als nur ein harmloses Computerspiel!

Dieses Buch war ein ziemlich spontaner Kauf, als ich mich bei einer Shoppingtour mal etwas in der Bücherei umgesehen habe. Die Inhaltsangabe und das Cover sprachen mich sofort an und obwohl ich eher selten Thriller lese, schien Erebos etwas für mich zu sein. Ich möchte es als nächstes lesen.

Harry Potter und der Stein der Weisen von Joanne K. Rowling

Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.

Ist hier überhaupt eine Beschreibung nötig? Harry Potter ist heutzutage schon sowas wie kult und gehört schon fast zu der Literatur, die man eigentlich mal gelesen haben sollte. Schande über mein Haupt, aber ich habe noch kein einziges Harry Potter Buch gelesen, obwohl wir Zuhause sechs von sieben Bänden rumstehen haben! Höchste Zeit dies zu ändern! Zwar habe ich die Filme bereits gesehen, aber ich vermute mal die Bücher sind nochmal ganz anders und verstanden habe ich bei den Kinofilmen sowieso nie alles.

City of Bones. Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare

Gut aussehend, düster und sexy, das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos, so fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird, denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Vor ein paar Jahren habe ich mir völlig unwissend das Hörbuch zu City of Bones. Damals hörte ich mir gerne Geschichten auf CD an, doch als ich in das Buch reinhörte war ich sehr enttäuscht. Ich fand die Stimme der Sprecherin furchtbar und so machte es mir einfach keinen Spaß der Handlung zu lauschen. Ich verbannte das Hörbuch also in mein Regal und verschwendete keinen Gedanken mehr daran. Vor einiger Zeit habe ich dann auf Tumblr gesehen, dass ein Film zum Buch rauskommt und der Trailer dazu sah echt gut aus! Mein Interesse war wieder geweckt und da ich mir die CD nicht anhören wollte, habe ich mir den ersten Band besorgt. Auf dieses Buch freue ich mich schon am Meisten!

Tja, das war auch schon meine Liste der Romane, die ich momentan am dringlichsten lesen möchte. Wie immer gilt aber wohl, zu viele Bücher und zu wenig Zeit! 😀 Ich muss mir echt mal wieder einen Nachmittag nur zum Lesen nehmen.

Welche Bücher stehen auf eurer Leseliste?

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply
    christine polz
    Juni 12, 2013 at 1:04 pm

    Das mit Harry Potter ist wirklich eine Schande! 😉
    Das musst du echt nachholen, ich habe selten eine Buchreihe so geliebt wie diese.
    Aber ich weiß natürlich nicht wie das so ist, wenn man vielleicht schon die Filme kennt…

  • Reply
    Jule
    Juni 12, 2013 at 1:56 pm

    Ich teile die Harry Potter – Schande, denn auch ich habe sie noch nie gelesen. Literarisch sind sie sicher Prachtstücke, aber ich bin mir unsicher, ob die Bücher mein Fall wären. Zudem.. ich habe noch zu vieles zum Lesen vor mir!

    Die Welle – guter Inhalt, schreeeecklicher Schreibstil. Allein deswegen, dass es auf einer wahren Begebenheit basiert, braucht man ja nicht viel Fantasie und sollte sich vielleicht wenigstens um die ein oder andere schöne Umschreibung bemühen. Am schlimmsten sind die wörtlichen Reden "XYZ", sagte er. Wenn ich etwas nicht ab kann – daaaaann sowas!

    Ich persönlich finde den zweiten Weltkrieg schon immer recht interessant. Meine Oma ist Historikerin und Autorin, irgendwas muss also Interessen-mäßig hängen geblieben sein, mein Opa war zudem ein Teil davon. Allgemein, irgendwie wird mein Interesse vor allem dann geweckt, wenn ich mich, in dem Fall, mit älteren Menschen über solche Themen unterhalte. Nicht nur das, was man während seiner schulischen Laufzeit so eingeflößt bekommt, sondern Zeitzeugen oder Berichte von Menschen, die die Geschichten von ehemaligen Zeitzeugen kennen. Dann beginne ich zu hinterfragen und möchte gerne mehr darüber wissen.. allgemein finde ich Geschichten unserer Zeit sehr interessant. Was kommt und was geschah, das erklärt mir auch mehr und mehr, wieso ich so auf Science Fiction stehe, hihi.

    Auf meiner Leseliste stehen gerade einige Bücher.. einige stehen auch schon bei mir zuhause, warten darauf gelesen zu werden, andere müssen länger warten weil ich einfach zu viele ungelesene habe. Und zwei, die mich einfach vom Autor und Cover ansprachen – herje, hoffentlich sind sie gut (naja, Nicholas Sparks und eines, dessen Inhalt echt verlockend klingt.. NUR wegen dem Cover kaufe ich natürlich nicht, wichtig ist es trotzdem, hihi). Dazu gehören die 3 Panem Teile auf Englisch, Er ist wieder da (lese ich gerade), Iluminati, die zwei genannten,.. wären die, die in naher Zukunft dran sind. Mit denen, die ich noch lesen will fang ich besser gar nicht erst an! 😀

    (Übrigens, noch eine Schande: Mein Laptop wurde ja neu aufgezogen, ich versuchte Sims zu installieren.. zack, Fehlermeldung, immer und immer wieder. Irgendwer hat meine normale Sims3 zerstört, ich bin den Tränen nahe.. nicht ganz, aber zum heulen ist es dennoch, buh!)

    • Reply
      Carolin
      Juni 14, 2013 at 12:23 pm

      Ich denke eigentlich schon, dass mir die Bücher gefallen könnten, da ich ich auch die Filme mochte. Bei jenen bin ich manchmal nur nicht ganz mit der Handlung mitgekommen. Die Welle basiert wirklich auf einer wahren Begebenheit, was ziemlich krass ist! Du hast aber recht, der Schreibstil ist, naja… etwas hingeklatscht. Da hätte man sich mehr Mühe geben können. Aber es sind ja nur um die 180 Seiten. Von daher ist das nicht so tragisch.

      Meine Großeltern haben den zweiten Weltrkrieg natürlich auch miterlebt und auch schon des öfteren davon erzählt. Das war damals echt ein dunkles Kapitel für die Menschheit und ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es den Leuten ergangen sein musste. Ich bin froh, nicht in dieser Zeit aufgewachsen zu sein! Distopien wie Panem finde ich aber auch klasse!

      Übrigens bin ich auch jemand, der bei Büchern sehr auf das Cover achtet. Zwar ist die Handlung ebenfalls wichtig, aber ein hübsches Cover motiviert mich eben noch zusätzlich zum Kaufen. 😀

      Was bekommst du denn für eine Fehlermeldung bei Sims? Vielleicht kann ich ja helfen. 🙂

  • Reply
    bknicole
    Juni 12, 2013 at 3:33 pm

    Also meine Bücher die ich im Regal hab kennst du ja schon, genauso wie du hab ich aber auch noch ein paar auf meiner Liste stehen, die ich nicht im Regal habe und City of Bones gehört da bei mir auch dazu. Genauso wie du hat mich der Trailer unglaublich neugierig auf das Buch gemacht ,das ich aber glaube ich bevor ich den Film gesehen habe, nicht mehr schaffe zu lesen. Zudem schwärmt mir ein Freund auch ständig von dem Buch vor, der ist hin und weg und das obwohl er sonst, auch nicht so der größte Leser ist. Also muss es echt angeschafft werden.

    Erebos und Der Junge im gestreiften Pyijama hören sich auch so toll an. Vor allem bin ich neidisch, dass ihr so tolle Schullektüren habt. Die letzten zwei waren bei mir Geschichten im Wiener Wald und Die Vermessung der Welt und beides war nicht wirklich der Knaller. Habe mich bei beiden durchgequält. Aber ich bin immer sehr gefesselt von Filmen oder Büchern, die sich um die Ns-Zeit drehen, zwar ist es ein sehr dunkles Kapitel unserer Geschichte, trotzdem finde ich es wichtig, dass die Geschichten der Menschen erzählt werden und das Buch zeigt ja auch, dass es viele Menschen gab, die den Jüdischen Menschen geholfen haben. Man kann ja nicht alle über einen Kamm scheren.

    Bei Die Welle habe ich den Film gesehen, weiß nicht ob du den kennst, der war klasse und das Buch habe ich auch schon gelesen. Beides sehr empfehlenswert, jedoch unterschieden sich die Enden. Im Buch ist das Ende so ganz anders.

    Ansonsten stehen auf meiner Leseliste noch so Bücher wie: Die Hunger Games Trilogie, die Reihe um Percy Jackson, der ganz neue Sebastian Fitzek Thriller (ich liebe diesen Autor ja) und vieles, vieles mehr.

    Danke auch für dein Liebes Kommentar :)!
    Hihi bei sowas denke ich dann immer: Gedankenübertragung xD. Obsession ist auch nicht so der typische Thriller, da geht es mehr darum, dass der Protagonist immer mehr zum Spanner wird und gar nicht mehr aufhören kann, deshalb auch der Name. Ist etwas untyppisch und gefällt glaube ich nicht jedem. Aber mehr wird erst verraten, wenn ich durch bin und die Kritik online ist 😛

    • Reply
      Carolin
      Juni 14, 2013 at 2:56 pm

      City of Bones klingt finde ich echt total interessant und in letzter Zeit habe ich viel davon gehört, weswegen ich nun sehr neugierig darauf bin. Den Film werde ich mir vermutlich erst angucken, wenn er auf DVD rauskommt. Ich könnte das Buch vor dem Film also noch schaffen. 😀 Dein Freund schwärmt von dem Buch? Haha, ich dachte jetzt irgendwie, die Geschichte wäre eher was für Mädels. 😀

      Wir haben wirklich tolle Lektüren. Erebos und Whisper von Isabel Abedi standen auch mit auf der Liste. Whisper habe ich allerdings schon gelesen und Erebos will ich ja sowieso lesen, also habe ich mir gedacht, dass ich einfach was ankreuze, was ich ansonsten vielleicht nicht gelesen hätte. Der Krieg war wirklich schrecklich und ich bin auch wie du der Meinung, dass man so etwas nicht vergessen sollte, damit sowas nie wieder passiert.
      Die DVD zu Die Welle habe ich letztens geschenkt bekommen, aber noch nicht geguckt.

      Ahhh, The Hunger Games musst du unbedingt lesen! Und bei Percy Jackson habe ich ja den Film gesehen und fand ihn echt lustig, aber ich glaube die Bücher werde ich nicht lesen. Habe einfach schon mehr als genug Buchreihen. 😀

  • Reply
    Nora
    Juni 12, 2013 at 4:21 pm

    "Die Welle" ist ein tolles Buch. Mich hat der Film dazu eher enttäuscht.
    "Erebos" befindet sich noch in meinem SuB. Ich habe es mir gekauft, nachdem ich von "Saeculum" so begeistert war.
    Das mit "Harry Potter" muss ich auch noch nachholen (kenne da auch nur die Verfilmungen.)
    Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und bin mal gespannt auf dein Feedback…
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend! 🙂
    Nora

  • Reply
    Jana
    Juni 12, 2013 at 6:31 pm

    Danke für den Kommentar 🙂 Es ist in solchen Zeiten immer schön zu wissen, dass man von anderen verstanden wird. Mittlerweile geht es mir auch wieder viel besser!

    Ich habe keines der Bücher gelesen. 😀 Aber das mit den sich anstauenden Büchern kenne ich auch nur zu gut. Zur Zeit warten "Wilde Hunde" von Markus Zusak und F. Scott Fitzgeralds "Der große Gatsby" auf mich… Irgendwie kann ich mich aber noch nicht dazu aufraffen. :/ Gerade lese ich "Damals, das Meer" und finde es wirklich schön geschrieben. ♥

  • Reply
    Jana
    Juni 13, 2013 at 4:04 pm

    Tolle Bücherauswahl 😉
    Der Junge im gestreiften Pyjama habe ich selbst schon gelesen & auf DVD gesehen. Ein wirklich leicht geschriebenes Buch, obwohl es harte Themen behandelt. Es ist einfach mehr oder weniger aus der Sicht eines Kindes geschrieben, das nicht wirklich weiß, was in der Welt abgeht…
    Die Welle habe ich bis jetzt nur als Film gesehen & da es ja eine wirkliche Begebenheit war in Amerika glaube ich, ist das schon krass!
    Erebos möchte ich auch bald lesen & bin schon gespannt. Meine Freundin hat es bereits gelesen & war total begeistert!
    Ich muss gestehen, dass ich die kompletten Harry Potter nur als Film gesehen habe & nie ein einziges Buch gelesen habe 😀 War mir früher zu dick & jetzt kenn ich ja die Geschichten…

  • Reply
    Tonia
    Juni 13, 2013 at 8:35 pm

    Harry Potter ist echt genial, das ist ja schon fast eine Schande dass du die Bücher noch nicht gelesen hast 😀 !

    City of Bones habe ich mir auf vor kurzem besorgt, werde ich auch mal durchlesen. Bin gespannt darauf. Sonst stehen auf meiner Liste noch: Vielleicht lieber morgen, das Parfüm. Momentan lese ich von Markus Zusak "die Bücherdiebin" und ich bin begeistert, das solltest du auch auf deine Liste hinzufügen 🙂

    lg Tonia

  • Reply
    brillentraegerin
    Juni 14, 2013 at 6:28 pm

    aw, schätzchen, über so einen SuB kann ich nur lächeln 😀
    Ich meine, meiner ist mitlerweile bei 12 angelangt, was ziemlich gut ist. Mit meinen ursprünglich 50+ ungelesenen Büchern war ich immer noch gut dran unter den Buchbloggern (ich meine, da ist es üblich mind. 150+ zu haben) 😀 hehe.
    Harry Potter habe ich selber auch sehr spät gelesen und mir haben sie gar nicht so gut gefallen. Der Schreibstil war mir zu distanziert und es wahr eher ein ok. Habe letztens in den original Ausgaben reingeguckt und die haben mir viel eher zugesagt. Deswegen freue ich mich schon, wenn es auf zum Trödel wieder geht, denn da werde ich nach gebrauchte Ausgaben die Augen offen halten 🙂

    LG

    • Reply
      Carolin
      Juni 14, 2013 at 7:18 pm

      Ich habe auch über 30 Bücher auf meinem SuB. 😉 Die Meisten davon habe ich nur noch nicht mal besorgt und deswegen habe ich nur mal die Bücher, die ich sowieso schon Zuhause habe und gerade am dringlichsten lesen möchte vorgestellt. Zu viele Bücher würden ja den Rahmen sprengen! 😀
      Von Harry Potter habe ich mal in der Schule ein Stückchen auf englisch gelesen und fand es sehr lustig und fantasievoll geschrieben. 🙂

    • Reply
      brillentraegerin
      Juni 14, 2013 at 7:27 pm

      SuB zählr für mich nur, was noch nicht gelesen aber im eigenen Besitz ist. Von den Büchern, die ich noch lesen möchte, wollen wir lieber mal nicht anfangen 😀 haha.

      Lustig fand ich sie jetzt nicht und fantasievoll nur bedingt. Liegt wohl daran, dass ich früher wohl mehr High Fantasy gelesen habe, da ist man so einiges gewohnt. Jedenfalls klingen die Bücher, soweit ich das bis jetzt sagen kann, im Original wesentlich besser, als ich deutschen. Ist aber wie immer geschmackssache 😉

  • Reply
    Anne
    Juni 15, 2013 at 3:33 pm

    DAS finde ich auch immer furchtbar! Vor allem, weil diese Liebesgeschichte eigentlich alles andere als "soooo süüüüß" ist..
    Mich hat das Thema – wie gesagt – auch unheimlich gefesselt! Falls du die Thematik an sich magst, ist vllt auch "Die Bestimmung" etwas für dich – wird momentan nämlich auch gerade verfilmt 😉

    City of Bones möchte ich auch UNBEDINGT noch lesen!! Habe leider momentan aber gar keine Zeit dafür 🙁

  • Reply
    Caro.x3
    Juni 12, 2016 at 3:21 pm

    Das mit Harry Potter ist echt eine 😉
    Hab 3 der 7 Bücher hier, das erste habe ich in der Schule mal angefangen, und das ist echt ganz anders. Muss die unbedingt alle endlich mal lesen. Vorher allerdings muss ich mir die restlichen 4 Bücher kaufen 🙂
    City of Bones möchte ich auch gerne noch lesen. Am liebsten die ganze Reihe.
    Schade das die Bücher in der Bibliothek meist ausgeliehen sind.
    Grüße ♥

  • Leave a Reply